Kultur
09.04.2018

Sky bringt "Der Name der Rose" als Serie auf den Schirm

Der Achtteiler nach Umberto Eco soll 2019 auf Sendung gehen

"Der Name der Rose", das seit Jänner in den Cinecittà Studios in Rom als Serie entsteht, wird bei Sky seine Premiere feiern. In dem Achtteiler nach Umberto Ecos Bestseller spielen die Emmy-Gewinner John Turturro und Michael Emerson („Lost“, „Person of Interest“), Rupert Everett („Die Insel der besonderen Kinder“), Shootingstar Damian Hardung („Der Club der roten Bänder“), Sebastian Koch („Homeland“), James Cosmo („Game of Thrones“), Richard Sammel („Inglourious Basterds“). Regie führt Giacomo Battiato. Als Produzent der 26-Millionen-Euro-Produktion ist auch Herbert Kloibers Tele München mit an Bord.

In einer Aussendung erklärt Elke Walthelm, Executive Vice President Content bei Sky Deutschland: „Mit ,Der Name der Rose' bieten wir unseren Kunden wohl eine der bekanntesten Content-Brands in faszinierender Neuauflage. Wir sind stolz, die Erstausstrahlung des aufregenden Serienprojekts exklusiv bei Sky präsentieren zu können.“

Herbert L. Kloiber, Geschäftsführer der Tele München Gruppe: „Wir freuen uns sehr, mit Sky einen starken Partner für die exklusive Erstausstrahlung unseres hochspannenden Serienprojekts an Bord zu haben. Umberto Ecos Meisterwerk ist so faszinierend wie am ersten Tag und wir sind voller Vorfreude, den Zuschauern bald unsere moderne und vielschichtige Interpretation von Ecos unvergleichlicher Geschichte präsentieren zu können.“ 

Der Inhalt: Italien im Jahr 1327: Der Franziskanermönch William von Baskerville (John Turturro) und sein Lehrling Adson von Melk (Damian Hardung) erreichen ein abgelegenes Kloster in den Alpen. Dort werden sie Zeugen einer Reihe mysteriöser Morde, die Baskervilles berühmten Spürsinn wecken. Doch während sich die beiden Mönche auf die Suche nach dem Mörder machen, sind sie selbst Gejagte: Der gnadenlose Inquisitor Bernardo Gui (Rupert Everett) verfolgt die Kritiker des Papstes und Baskerville steht auf seiner Liste …