Kultur 29.01.2013

Sir Colin Davis sagt alle Dirigate ab

This is an undated picture provided by the New York Philharmonic showing conductor Sir Colin Davis. On Saturday, March 24, 2007,… © Bild: AP/Chris Lee

Wegen einer Erholungsphase nach längerem Krankenhausaufenthalt wird der britische Dirigent bis Ende der aktuellen Spielzeit nicht auftreten können.

Der britische Dirigent Sir Colin Davis hat alle Konzerte bis zum Ende der aktuellen Spielzeit im Sommer abgesagt. Darüber informierte am Dienstag die Sächsische Staatskapelle Dresden. Der 85 Jahre alte Davis ist ihr Ehrendirigent, ursprünglich hatte er im März wieder mit dem Orchester musizieren wollen. Für Davis springt nun sein Landsmann Donald Runnicles ein. Hintergrund der Absage sei ein längerer Krankenhausaufenthalt von Davis, dem nun eine Erholungsphase folge.

Nach Angaben von Orchesterdirektor Jan Nast geht es Davis inzwischen wieder besser. "Bei unserem letzten Besuch des Maestros in London Ende des vergangenen Jahres konnten wir uns erfreulicherweise davon überzeugen, dass sich Sir Colin Davis wieder auf dem Weg der Besserung befindet." Für die Spielzeit 2013/2014 plane man erneut mit ihm. Davis hatte im Mai 2012 bei einem Konzert in der Semperoper einen Schwächeanfall erlitten, das Dirigat aber dennoch beendet. Zur Kontrolle verbrachte er eine Nacht in einem Dresdner Krankenhaus.

Erstellt am 29.01.2013