© ORF

Kultur
11/10/2020

"Schwere Gewichte": Doku über Österreichs stärkste Familie

Die Filmemacherin Jennifer Rezny hat die Gewichtheber-Familie Fischer mit der Kamera begleitet.

von Marco Weise

„Die Familie Fischer ist keine normale Familie“, sagt Ewald Fischer. Und damit hat das „stärkste Glied in der Familie“ auch recht. Denn neben den üblichen Spannungen innerhalb eines vierköpfigen Familienverbandes ist bei den Fischers aus dem niederösterreichischen Rohrendorf täglich Körperspannung angesagt: „Auf! Kumm! Hüfte vor!“

Es geht dabei um Sport. Genauer gesagt ums Gewichtheben. Eine Leidenschaft, die Papa Ewald, Mama Renate, Sohn David und Tochter Sarah eint. Letztere ist 19 Jahre jung und stemmt bei jedem Training einige Tonnen.

Angetrieben wird sie dabei von ihrem Vater, der sich seit Jahren ganz in den Dienst seiner Kinder stellt – beide zählen zu den Besten ihrer Gewichtsklasse. Während David wegen diverser Streitigkeiten mit dem österreichischen Verband mittlerweile für Bulgarien antritt, stemmt Sarah sehr erfolgreich für Rot-Weiß-Rot die Kilos: Sie holte sich etwa vor drei Jahren bei der U17-Weltmeisterschaft in Bangkok den Titel. Ihre Medaillensammlung lässt sich zwar bereits sehen, ist aber längst noch nicht vollständig.

Momentan fiebert die Familie einem gemeinsamen Ziel entgegen: Sarah muss sich für die Olympischen Spiele, die – sofern es das Coronavirus zulässt – 2021 in Tokio stattfinden sollen, qualifizieren. Dafür trainiert sie intensiv in der Kraftkammer. Papa Ewald kennt dabei oft kein Pardon. Denn nur so kann man es bei dieser Sportart zu etwas bringen.

Sarah hat sich diesen qualvollen Weg auch selbst ausgesucht: „Man kann ein Kind zweimal pro Woche zu einem Training zwingen. Aber zu zwei bis drei Trainings pro Tag, wie wir es machen, sicher nicht“, sagt Ewald Fischer, für den der Grat zwischen strengem Trainer und liebe- wie verständnisvollem Vater natürlich immer ein schmaler ist.

Zu sehen ist das in der 40-minütigen Dokumentation „Schwere Gewichte“ von Jennifer Rezny. Die Filmemacherin durfte die Fischers ein Stück ihres Weges begleiten. Ihre zum Teil sehr persönlichen Einblicke und Eindrücke kann man sich am Mittwoch um 23.25 Uhr auf ORF1 ansehen. Das länger Aufbleiben zahlt sich aus, denn die Fischers tragen ihr Herz auf der Zunge, haben Humor und eine gesunde Einstellung zum eigenen Vogel. So einen braucht es auch, damit man sechs Mal die Woche zwei Mal pro Tag schwere Hanteln stemmt und reißt. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.