© Sony/EMI/Schwarzkopf & Schwarzkopf

Kultur
12/05/2011

Rock-Fotograf Barry Feinstein gestorben

Er war einer der wichtigsten Rock-Fotografen der 1960er und 1970er Jahre und hatte Größen wie Bob Dylan oder George Harrison vor der Linse: Barry Feinstein.

Der US-Fotograf Barry Feinstein, der mit seinen Bildern die große Zeit des Rock'n'Roll begleitet und geprägt hat, ist tot. Er starb Donnerstag früh im Alter von 80 Jahren, wie der Agent Dave Brolan mitteilte.

Feinstein, der in Woodstock im US-Bundesstaat New York zu Hause war, hatte an mehreren Krankheiten gelitten und war mit einer Infektion im Spital gelegen. Feinstein hatte zunächst Hollywood-Stars wie Steve McQueen und Judy Garland und in den 60er und 70er Jahren dann die Größen des Rock fotografiert.

Zu seinen bekanntesten Aufnahmen zählen Bob Dylan auf dem Cover von "The Times They Are A Changin'" und George Harrison inmitten von Gartenzwergen auf seinem ersten Soloalbum "All Things Must Pass".