Kultur
14.12.2011

ORF 2 bekommt ab 9. 1. einen neuen Look

Ein Jahr, nachdem das ORFeins-Design aufgefrischt wurde, steht auch ORF 2 vor einer Erneuerung: Mit 9. Jänner wird der Sender optisch modernisiert.

Ausgedacht hat sich den neuen Look Michael Hajek, seines Zeichens ORF -Artdirector: Der Anspruch sei, ein zurückgenommenes, zeitloses Design zu schaffen, das die Stärken des Programms dezent zur Geltung bringt.

Wie schon bei ORFeins wird auch bei ORF 2 ein vertikaler Navigationsbalken eingeführt, der die Programmorientierung erleichtern soll. Außerdem wurden ein neues Corner- und ein neues Audiologo entworfen; auch das Sounddesign ist neu. Die dominierenden Farben des neuen ORF 2-Designs sind rot und weiß. Als sogenannte „Idents“ – also optische Umsetzung der Senderphilosophie – fungieren Zwillingspärchen.

Mit den Änderungen bei ORF 2 geht auch eine Neugestaltung der „Bundesland heute“-Sendungen einher. Alle Aspekte, die das Sendungslayout betreffen, werden vereinheitlicht; die bestehende Farbcodierung der jeweiligen Bundesländer bleiben bestehen. Außerdem stehen in den Studios künftig große Flatscreens und die Sendungen werden von stehenden Moderatoren präsentiert.



Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund