© APA/HERBERT P. OCZERET

Kultur
05/08/2020

Ohne Fans oder mit Masken: So starten Rockkonzerte in Zeiten von Corona neu

Live-Nation-Chef: Im Sommer soll es Konzerte ohne Fans oder mit reduzierter Kapazität geben. Volle Rückkehr erst im zweiten Halbjahr 2021.

von Georg Leyrer

Sex, Drugs und Rock'n'Roll: Bei zumindest zwei der drei historischen Eckpunkte des Rockkonzertbusiness' tut man sich mit Social Distancing schwer. Dementsprechend grimmig sieht auch die Zukunft aus: Bereits jetzt sind in Österreich (und vielen anderen Ländern) Großveranstaltungen bis Sommerende abgesagt; die Erwartung ist, dass danach auch keine prompte Öffnung erfolgt. Nichtsdestotrotz setzt der größte Veranstalter der Welt, Live Nation, nun jene Eckpunkte fest, auf denen der Neustart basieren wird: Man plant Konzerte ohne Fans, und dort, wo sie dabei sein dürfen, wird es Masken, Desinfektionsspray und ein Limit an gleichzeitigen Klobesuchern geben.

Das sagte Live-Nation-Chef Michael Rapino. Es werde in verschiedenen Ländern unterschiedliche Öffnungsstrategien geben. Einen ersten Testballon in den USA veranstaltet man mit dem Konzert von Travis McCready. Er wird am 15. Mai ein Konzert in Arkansas geben - vor nur 20 Prozent der Zuschauer, die sonst in die Halle passten. Die Halle wird zuvor mit Desinfektsionsspray gereinigt. Die Fans müssen Masken tragen und beim Einlass Fieber messen. Sie sitzen in Ballungsgruppen von zwei bis zwölf Personen - um zu den restlichen möglichst viel Abstand zu halten. Und nur zehn Fans dürfen gleichzeitg auf die Toiletten.

Auch die kulinarische Versorgung, deren flüssiger Anteil bei Konzerten oft keine kleine Rolle spielt, wird sich ändern: Essen und Getränke werden vorabgepackt oder mit Deckeln versehen sein. Diese Show wird ein "Babyschritt" in Richtung einer Rückkehr auch größerer Events sein, hieß es laut Bloomberg.

Konzerte großer Bands könnten ohne Fans stattfinden, sagte Rapino laut Variety - und live übertragen werden. Auch Drive-In-Konzerte werden angedacht, in Deutschland hat es bereits einen DJ-Set gegeben, bei dem die Fans im Auto saßen (und bei Gefallen hupten). In Europa sei angedacht, ab Herbst zumindest Konzerte bis 5000 Besucher zu erlauben, so Rapino.

Zum Zeitplan meinte er im Detail: Der kommende Sommer und der Herbst werden Zeit der Experimente sein. Vollständig auf Normalbetrieb soll das Livebusiness erst im zweiten Halbjahr 2021 sein.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.