Kultur
08.11.2018

Neues Buch von YouTube-Star Michael Buchinger

Mit "Lange Beine, kurze Lügen" erscheint am Freitag (9. November) bereits seine zweite Anekdoten-Sammlung.

Was tun, wenn man zu einer Party eingeladen ist, zu der man partout nicht gehen möchte? Ganz klar: Eine Notlüge muss her. Findet zumindest Michael Buchinger. In seinem neuen Buch „Lange Beine, kurze Lügen“, das morgen, Freitag, erscheint, hat er unterhaltsame Episoden gesammelt, in denen er sich mit kleineren bis größeren Unwahrheiten beholfen hat.

 

Es ist bereits das zweite das Buch des 26-jährigen Österreichers, der mit humorigen YouTube-Videos (und da vor allem mit seinem Format der „Hasslisten“) bekannt wurde. Mittlerweile ist Buchinger als Entertainer in allen Sparten vertreten: Er schreibt für verschiedene Zeitschriften, ist als Synchronsprecher tätig, hat einen Podcast und mittlerweile auch ein eigenes Kabarettprogramm, mit dem er aktuell durchs Land tourt.

War es in seinem ersten Buch „Der letzte macht den Mund zu“ noch der Hass, der seine Anekdoten thematisch zusammenhielt, sind es jetzt die Lügen. „Das passt ganz gut, denn dadurch kann ich auch auf ernste Themen eingehen. Ich finde es gut, wenn man den Leuten etwas mit auf den Weg gibt“, erzählt Buchinger dem KURIER.

So schreibt er etwa auch über seine Magersucht, an der er in seiner Jugend gelitten hat. „Da habe ich gezwungenermaßen viel gelogen“, meint Buchinger. Auch als er eine Zeit lang auf Alkohol verzichtete, habe er auf Notlügen zurückgreifen müssen. „Denn wenn man mit 20 keinen Alkohol trinkt, ist man ein Außenseiter.“

„Lange Beine, kurze Lügen“ ist aber keinesfalls todernst, sondern soll in erster Linie eines: zum Schmunzeln bringen. „Das passt auch zu meiner Lebenseinstellung: Selbst, wenn etwas Schlimmes passiert, kann ich einen Monat später schon ein bisschen darüber lachen.“

Und so beschreibt Buchinger in gewohnt unterhaltsamer Art, wie er etwa im Hotel flunkert, um ein größeres Zimmer zu bekommen. Oder wie er mit ein klein wenig Fantasie ein Gratis-Dessert im Restaurant abstaubt. Die eingangs erwähnte Party musste Buchinger übrigens trotz Notlüge besuchen: Die Rundreise durch „Tschechiens exotischen Süden“ war doch keine glaubwürdige Ausrede.

„Lange Beine, kurze Lügen“ ist ab morgen auch als Hörbuch erhältlich, von Michael Buchinger selbst eingesprochen.