"Beverly Hills Cop 4" auf Netflix: Das Nostalgiebad ist ziemlich seicht

Gut gelaunt: Eddie Murphy ist zum vierten Mal als Polizist Axel Foley unterwegs in „Beverly Hills Cop: Axel F“ (abrufbar auf Netflix)
Eddie Murphy kehrt in seine Paraderolle als Beverly Hills Cop zurück: "Beverly Hills Cop: Axel F" - abrufbar auf Netflix

Er habe sich wie ein alter Mann gefühlt, erzählte Eddie Murphy über seine Rückkehr als Axel Foley in „Beverly Hills Cop 4“: „Ich war 23, als ich das erste Mal ,Beverly Hills Cop’ gedreht habe. Jetzt bin ich 63.“

Und nein, wenn es nach ihm ginge, würde er lieber keine Stunts mehr drehen.

Tatsächlich ist es 40 Jahre her, seit Eddie Murphy erstmals 1984 seine Rolle als Polizist aus Detroit antrat und mit Komik und Knarre Beverly Hills unsicher machte. „Beverly Hills Cop“ spielte 316 Millionen Dollar weltweit ein und bewies der Filmbranche, dass auch ein Schwarzer Hauptdarsteller einen internationalen Hit an den Kinokassen landen konnte. Pünktlich zum Jubiläum legt Netflix nun Teil 4 vor, nachdem die Fortsetzungen aus den Jahren 1987 und 1994 bei Kritik und Publikum abgestunken waren.

Kommentare