Verleihung PRG Live Entertainment Award (LEA)

© APA/dpa/Frank Rumpenhorst / Frank Rumpenhorst

Kultur
07/26/2021

"Schnauze voll" von Corona-Maßnahmen - Nena-Konzert abgebrochen

Popsängerin Nena sorgt wieder einmal für eine Kontroverse. Ein Video zeigt, wie sie vor Hunderten von Fans gegen die Corona-Maßnahmen wütet.

Nena macht mit einem wütenden Bühnenauftritt von sich reden. Auf Videos von einem Berliner Konzert der deutschen Poplegende ist zu sehen, wie sich die 61-Jährige vor ihren Fans über die Corona-Regeln auslässt. "Mir wird gedroht, dass sie die Show abbrechen, weil ihr nicht in eure – wie sie es nennen - Boxen geht", ruft Nena. "Ich lasse es in eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht Genauso wie jeder frei entscheiden darf, ob er sich impfen lässt oder nicht“, sagte die Sängerin, worauf Jubel unter einigen Fans ausbrach, die unmittelbar vor der Bühne standen. „Bei mir ist jeder willkommen!“ rief sie. Das Ganze werde politisiert, „und das ist voll ätzend“, erklärte sie. 

"Holt mich mit der Polizei hier runter"

"Gestern war Christopher Street Day, und es war völlig okay, dass 80.000 Leute eng aneinander auf der Straße waren. Also schaltet den Strom aus oder holt mich mit der Polizei hier runter. I don’t fucking care! Ich habe die Schnauze voll davon!", schreit Nena nun noch lauter.

Das Hygienekonzept des Veranstalters sah vor, dass sich einzelne Besuchergruppen in Plexiglas-Boxen aufhalten sollen, die zur Bühne hin und nach oben offen sind. Dies fruchtete aber wenig, denn die Menschenmenge versammelte sich direkt vor der Bühne, wie auf den Videos zu sehen ist.

Aufforderung, Boxen zu verlassen

Laut einem Konzertbericht des Tagesspiegel forderte Nena ihre Fans zuvor mehrmals dazu auf, nach vorne zu kommen, um mit ihr zu feiern. Dazu verließen einige immer wieder ihre Boxen und wurden von Ordnern zurückgewiesen. Trotzdem habe Nena ihre Aufforderung wiederholt. 

In dem Video sagte die Sängerin: "Die Frage ist nicht, was wir dürfen, sondern die Frage ist, was wir mit uns machen lassen" und dafür sei jeder selbst verantwortlich. Sie mache jetzt einfach weiter, "bis die Polizei kommt oder der Strom abgeschaltet wird."

Wie der Tagesspiegel berichtet, sei Nenas Freund, Philip Palm, auf die Bühne gekommen, um die Lage zu beruhigen. Palm soll die aufgebrachten Fans gebeten haben, auf die zugeteilten Plätze zurückgehen, damit das Konzert zu Ende gespielt werden könne.

In den sozialen Medien gaben manche Konzertbesucher an, aufgrund der politischen Botschaften das Konzert bereits vorzeitig verlassen haben. "Querdenker Parolen und nicht eingehaltene Hygienekonzepte kann ich nicht gutheißen", schreibt einer auf Twitter. "Same here! Sind nach 20 Minuten gegangen", lautet eine Antwort auf das Posting.

Nachdem Nena ihr reguläres Set fertig gespielt hat, trat laut Tagesspiegel das Ordnungsamt auf den Plan und brach die Show vor den Zugaben ab. Davor sei mehrere Male ein Auge zugedrückt worden.. 

Nicht erste Aufregung

Es ist nicht das erste Mal, dass Nena mit ihren Äußerungen zur Corona-Pandemie für Aufregung sorgt. Nach eskalierten Querdenker-Demonstration in Kassel, die eskaliert war, schrieb sie in einer Instagram-Story: "Danke Kassel". 

Ihr Management ließ daraufhin auf Anfrage der Bild-Zeitung mitteilen, Nena zähle nicht zum Lager der Corona-Leugner: "Sie stellt sich auf keine Seite, sondern hat eine Meinung und Gefühle, denen sie in erster Linie in ihrer Musik Ausdruck verleiht."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.