FILES-ENTERTAINMENT-FRANCE-US-ASSAULT-MUSIC-OPERA-LEVINE

© APA/AFP/DPA/MIGUEL MEDINA / MIGUEL MEDINA

Kultur
09/22/2020

Metropolitan Opera: Levine bekam 3,5 Millionen Dollar für seinen Abgang

Gerichtsstreit nach Entlassung des Dirigenten.

von Georg Leyrer

Er war jahrelang der musikalische Regent an der Metropolitan Opera in New York. Dann musste James Levine gehen – wegen schwerer Vorwürfe sexuellen Missverhaltens. Er habe seine Machtposition ausgenützt, hieß es damals. Die Met hat ihn 2018 gefeuert.

Doch die Geschichte hatte noch ein teures Nachspiel. Denn Levine, der sich gegen seinen Abgang vor Gericht zur Wehr gesetzt hat, bekam eine Zahlung von 3,5 Millionen Dollar, berichtet die New York Times nun. Vorangegangen sei einer der „schmutźigsten Streits“ in der 140-Jahr-Geschichte des Opernhauses. Beide Seiten hatten einander auf jeweils fast 6 Millionen Dollar verklagt. Die Zahlung nun könnte fatal sein: Die Met kämpft wegen der Pandemie um ihr Bestehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.