Kultur | Medien
08.02.2019

Wenn junge TV-Seher zwischen Heidi Klum und Rosenheim-Cops wählen

Die Fernseh-Quotenmessung bringt in Österreich mitunter ganz erstaunliche Ergebnisse.

Ein Fernseh-Abend am Donnerstag hat in Österreich stets einen Sieger: "Die Rosenheim Cops". So auch gestern, am 7. Februar. Die in Oberbayern spielende Vorabend-Krimiserie des ZDF erreichte mit einer Folge von 2015 im Hauptabend von ORF2 unfassbare 1,065 Mio. Zuseher. Zur besten Sendezeit schaute damit laut Teletest jeder dritte den Ermittlern - unter ihnen der Österreicher Max Müller als Polizist Mohr - bei der Aufklärung des Mordes an einem Heiratsschwindler zu.

Überraschend: Laut Quotenmessung lag der Markanteil in der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen bei für ORF2 sehr hohen 16,2 Prozent.
 

Noch überraschender: "Die Rosenheim Cops" hatten damit bei den jungen Zusehern einen höheren Marktanteil als die Auftaktfolge von "Germany's next Topmodel" mit vier jungen Österreichinnen. Heidi Klum und Co schafften bei den Unter-50-Jährigen ebenfalls gute 12,2 Prozent - aber damit doch erheblich weniger als die alteingesessenen Ermittler!

Noch besser lief es für die Model-Mama bei den ganz jungen Frauen: Mit 37 Prozent verfolgten mehr als ein Drittel aller jungen Österreicherinnen zwischen 12 und 29 Jahren gestern den Start der 14. Staffel. Übrigens: Für zwei der vier österreichischen Jungmodels geht der Karriere-Traum weiter.