© Jordan Strauss/Invision/AP

Kultur Medien
06/11/2019

Steven Spielberg schreibt Serie, die nur nachts zu sehen ist

Die Horror-Serie soll bei "Quibi" laufen - der neue Streamingdienst will Inhalte nur fürs Smartphone anbieten.

Steven Spielberg arbeitet an einer neuen Horror-Serie. Die Produktion trägt den Arbeitstitel "Spielberg's After Dark" und soll beim Streamingdienst Quibi zu sehen sein, wie u. a. Variety berichtet.

Quibi wird in den USA voraussichtlich im April 2020 auf den Markt kommt. Das Angebot ist rein fürs Smartphone und fürs mobile Schauen konzipiert. Die einzelnen Episoden sollen nur 7 bis 10 Minuten lang sein (daher auch der Name Quibi, Abkürzung für "quick bite", was so viel wie "kleiner Happen" bedeutet). Die App soll außerdem an die sich ständig verändernden Lichtverhältnisse unterwegs angepasst sein und mit horizontalen sowie vertikalem Format experimentieren.

Erste Details zur Spielberg-Serie

Bis jetzt haben schon Hollywood-Größen wie Guillermo del Toro ("Shape of Water"), Steven Soderbergh ("Traffic") und Sam Raimi ("Spider Man") zugesagt, Inhalte für Quibi beizusteuern. Zu Spielbergs Porjekt verriet Quibi-Gründer Jeffrey Katzenberg kürzlich bei einem Branchentreffen in Kanada erste Details.

Spielberg habe ihm eine "supergruselige" Geschichte angeboten. Fünf oder sechs Episoden seien bereits fertiggestellt, insgesamt sollen es zehn bis zwölf sein. Für seine neue Serie hat Spielberg einen ungewöhnlichen Wunsch geäußert: Sie soll erst nach Einbruch der Dunkelheit zum Streamen verfügbar sein. Den Zeitpunkt soll die App mittels Standortermittlung errechnen.

"Leuchtturm-Produktionen"

Quibi wird in den USA mit zwei Tarifmodellen anlaufen: 4,99 Dollar wird das Angebot mit Webrung kosten, die werbefreie Variante soll mit 7,99 zu Buche schlagen. Beim Start sollen acht "Super Premium"-Inhalte verfügbar sein, 26 "Leuchtturm-Produktionen" sollen danach im ersten Jahr erscheinen.

Spielberg arbeitet übrigens parallel zu seiner Horror-Serie für Quibi an einem anderen Streaming-Projekt für AppleTV+: Dort wird es ein Revival für seine Anthologie-Serie "Amazing Stories" geben.