© APA/HERBERT P. OCZERET

Kultur Medien
06/21/2019

Sommernachtskonzert und Fußball-U21-EM bringen ORF Top-Quoten

Wiener Philharmoniker unter Gustavo Dudamel begeistern auch junge Seher. Jung-Fußball beim TV-Publikum erfolgreich.

von Christoph Silber

Der Wettergott strapaziert alljährlich die Nerven von Veranstalter und Gästen des "Sommernachtskonzert". Die üble Wettevorhersage sorgte aber auch für eine tolle TV-Reichweite:  Durchschnittlich verfolgten 604.000 Menschen (Marktanteil 23 Prozent) das Konzert der Wiener Philharmoniker vor Schloß Schönbrunn unter der Leitung von Gustavo Dudamel. Das war die zweitbeste Reichweite seit Beginn der Übertragungen.

Bemerkenswert: Auch das junge Publikum wollte sich das Kulturhighlight nicht entgehen lassen: Mit Marktanteilen von 16 Prozent bei den 12- bis 49-Jährigen und 17 Prozent bei den 12- bis 29-Jährigen erreicht die diesjährige Übertragung einen Rekordwert. Via 3sat genossen den Konzertabend aus Wien live-zeitversetzt durchschnittlich mindestens weitere 416.000 (exklusive Schweizer Daten, die noch nicht vorliegen). Dazu waren 85.000 im Schlosspark live dabei.

Topwert

Das U21-EM-Gruppenspiel Dänemark und Österreich ging zwar für die Heimischen verloren, beim Publikumsinteresse aber waren sie Sieger: Durchschnittlich waren in Halbzeit zwei 581.000 bei 24 Prozent Marktanteil (27 bzw. 30 Prozent in den jungen Zielgruppen) via ORF1 live dabei. Damit war dieses Spiel das bisher Meistgesehene einer „Nachwuchs“-Mannschaft.