Gemütlich an die Quoten-Spitze bei Jung und Alt: "Die Rosenheim Cops" Igor Jeftic (Kommissar Sven Hansen), Max Müller (Polizist Michi Mohr), Petra Einhoff (Dr. Sabine Eckstein)

© ORF/Christian A. Rieger

Kultur Medien
09/04/2020

"Rosenheim Cops" zu stark, ORF1 implodiert auf Tiefstwert

Einserkanal mit historisch schlechten Quoten. Dank bayerischer Bullen im Hauptabend liegt ORF-Gruppe aber über Vorjahres-Wert

von Christoph Silber

Freud und Leid liegen beim ORF oft ganz nah beinander. Auf der Fernbedienung ist es nur ein Platz, aber in der Wahrnehmung durch die Konsumenten liegen mittlerweile offenbar Welten dazwischen. Gestern, Donnerstag, hat ORF1 mit nur noch 3,4 Prozent Tagesmarktanteil (Zielgruppe 12 Jahre und älter) den schlechtesten Wert in der Sender-Historie eingefahren. Davor lag der Tiefstwert bei 3,9 Prozent - im Mai des Vorjahres hatte Puls4 mit einem Europa-League-Halbfinale ORF1 pulverisiert.

Diesmal kam die Haupt-Konkurrenz wieder einmal aus dem eigenen Haus: In ORF2 verfolgten 863.000  "Die Rosenheim Cops". Das war ein Marktanteil von 33 Prozent. Auch in der jungen Zielgruppe (12 - 49 Jahre) kam ORF2 mit 17 Prozen auf mehr als der kleine Schwesternsender zeitgleich. Dort konnte Elyas M'Barek mit "Fack ju Göhte 2" einen schlechten Tag auch nicht mehr retten. Dessen 123.000 Zuseher waren Reichweiten-Höchstwert an diesem Tag zum Vergessen für die ORF1-Verantwortlichen.

Ein Quantum Trost

Auch andere Sender lagen am Donnerstag besser: Das ZDF kam mit dem Nations-League-Spiel auf 5,4 Prozent (12 Jahre und älter), die dritten Programme der ARD auf 4,1 Prozent, ProSieben kam auf einen Tagesmarktanteil von 3,8, RTL auf 3,7 und auch die österreichischen Privatsender Puls4 und ServusTV liegen um einen Hauch besser.

Was auf dem Küniglberg eventuell tröstet - mit augenblicklich 31,3 Prozent Markanteil liegt der ORF als Gruppe im noch jungen September über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (30,7 Prozent). Was den Trost wiederum schmälert: Bei der jungen, werberelevanten Zielgruppe liegt man mit 21,3 Prozent schon 2,1 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Was auf dem Küniglberg Hoffnung gibt - es gibt nun wieder nicht nur Live-Sport, sondern insbesondere die zugkräftigen Spiele der Fußball-Nationalmannschaft sowie Quali-Spiele für Europa und Champions League, auch die Hollywood-Filme funktionieren ganz gut. Schon am Samstag, um 9 Uhr früh, wenn die Quoten für Freitag mit dem Nations-League-Spiel Österreich gegen Norwegen kommen, kann die Quoten-Welt schon besser aussehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.