-

© APA/AFP/ARND WIEGMANN

Kultur Medien
11/07/2021

Quotenerfolg für "Wetten, dass ..?": ZDF denkt über Fortsetzung nach

Sendungserfinder Elstner fordert Fortsetzung. Hohe Quoten in Österreich und Deutschland.

Entertainer-Legende Thomas Gottschalk hat nach zehn Jahren erstmals wieder die "Wetten dass..?"-Bühne betreten. In Österreich und Deutschland wurde das vorerst einmalige Comeback zum Quotenerfolg. Auf ORF 1 waren durchschnittlich 897.000 Seher beim Hauptabend-Marathon dabei. Dazu schauten im ZDF 295.000 Österreicher zu -  damit sahen die Sendung in Österreich deutlich über eine Million.

Am Tag nach der Retroshow mit Thomas Gottschalk teilte ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler der Deutschen Presse-Agentur mit: „Wir freuen uns sehr über den großartigen Erfolg der Jubiläumsausgabe. Eine Fortsetzung war eigentlich nie geplant. Angesichts der großen Resonanz werden wir aber sicher darüber noch einmal nachdenken."

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz sprach angesichts des Revivals von einer "Glanzleistung" Gottschalks und seines Teams. Im deutschen ZDF folgten der Sendung 13,8 Millionen Zuschauer. Die Retroausgabe hatte damit deutlich mehr Zuschauer als die letzte "Wetten, dass..?"-Sendung am 13. Dezember 2014 - damals verfolgten 9,27 Millionen Fans die von Markus Lanz moderierte Show. Bei Gottschalks "Wetten, dass..?"-Abschied am 3. Dezember 2011 waren es 14,73 Millionen Zuschauer - also ähnliche Werte wie am Samstag.

Beim historischen Revival dabei waren unter anderem Superstar Helene Fischer und die ABBA-Masterminds Björn Ulvaeus und Benny Andersson, die gemeinsam "SOS" sangen.

Linzer Wettbeitrag

Das Team der Linzer Zehnkampf-Union setzte sich aus Susi Walli, die bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio das Halbfinale erreicht hatte, Julia Schwarzinger, letztjährige Staatsmeisterin über 200 Meter, Matthias Lasch, Führender der U18-Weltrangliste im Zehnkampf, sowie dem Zehnkämpfer und amtierenden Staatsmeister über 4x400 Meter, Moritz Hummer, zusammen. Letztlich wurde die bei Temperaturen um den Gefrierpunkt vorgelegte Zeit der Oberösterreicher von den Feuerwehrleuten knapp unterboten. "Die Bahn war wegen der Minustemperaturen rutschig. Auch das Aufwärmen war deshalb schwierig. Aber dann war es einfach großartig, wie uns die Feuerwehrmänner anfeuerten", so Walli in einer Aussendung am Sonntag. Enttäuscht wirkten die Linzer Leichtathleten wahrlich nicht, auch als es dann nicht zum Wettkönig reichte.

Zum Schluss kommt "Wetten dass..?"-Erfinder Frank Elstner auf die Bühne. "Er hat die erste Wette präsentiert und er soll auch die letzte präsentieren", findet Gottschalk. Die beiden TV-Altmeister spielen sich gekonnt die Bälle - respektive die Sprüche - zu. "Meine erste Sendung war 40 Minuten zu lang, und ich glaub' Du schlägst mich heute", sagt Elstner und Gottschalk kontert: "Ich mach halt bis wir durch sind."

Durch sind sie da mit dem Abend noch nicht und wenn es nach Elstner geht, sollte auch "Wetten dass..?" noch nicht durch sein. "Rede mit dem Programmdirektor vom ZDF", fordert er seinen Nachfolger auf. Sollte es eine weitere Folge von "Wetten dass..?" geben, wird allerdings nicht mehr alles sein wie früher: Gottschalk hat angekündigt, sich die blonden Locken abschneiden zu wollen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.