ORF Logo

© Kurier / Gerhard Deutsch

Kultur Medien
08/03/2021

ORFIII steht stramm: Hearing um ORF-General

Puls24 hat für Freitag eingeladen. Neos Lab streamt bereits am Donnerstag. Keine Nachnominierungen für ORF-Wahl eingetroffen

von Christoph Silber

Am 10. August 2021 wählt der ORF-Stiftungsrat die zukünftige Generaldirektorin oder den zukünftigen Generaldirektor des ORF. ORF III überträgt die Präsentationen der zum Hearing des ORF-Stiftungsrats nominierten Bewerberinnen und Bewerber am Montag, dem 9. August 2021, um ca. 17.30 Uhr live aus dem ORF-Zentrum. ORF III biete damit ein Service für die interessierte Öffentlichkeit und die Möglichkeit, sich einen Eindruck von den Ideen und Vorstellungen der Bewerberinnen und Bewerber für die ab 2022 startende fünfjährige Geschäftsführungsperiode als ORF-Chefin bzw. als ORF-Chef zu verschaffen, heißt es in der Aussendung. Der Sender kommt damit dem Wunsch von Stiftungsräten nach, aber auch dem des amtierenden Generaldirektors Alexander Wrabetz.

"ORF III ist es bei der Konzeption und beim Ablauf der Live-Sendung ein besonderes Anliegen, unter Berücksichtigung der rundfunkgesetzlichen Vorgaben ein Präsentationsumfeld der Transparenz und Fairness für die Bewerberinnen und Bewerber zu schaffen. In der moderierten Sendung stehen jeder Kandidatin und jedem Kandidaten 15 Minuten für die Präsentation ihrer bzw. seiner Vorhaben zur Verfügung." Die Reihenfolge wird per Losentscheid ermittelt. Die TV-Umsetzung erfolgt vor Publikum (Mitarbeiter, Mitglieder von Stiftungs- und Publikumsrat) im Info-Setting des ORF. Die ORF-III-Übertragung ist auch als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung auf der ORF-TVthe abrufbar.

14 Bewerber insgesamt

Bereits für kommenden Freitag hat der Info-Sender Puls24 Bewerber um den ORF-Top-Job zu einer Sendung eingeladen. Noch ist die Zusagenlisten aber nicht komplett. Fix ist hingegen der „NEOS Lab Talk“ über die ORF-Zukunft am Donnerstagabend, 18 Uhr. Wrabetz, Weißmann, Totzauer, Prantner und ORF-Journalist Julius Kratky zugesagt. Auch Harald Thoma überlegt. Die Verantstaltung soll als Stream verfügbar sein. Am selben Tag lädt auch der ORF-Zentralbetriebsrat zu einem internen Hearing.

Heute, Dienstag, endete um 12 Uhr die Frist für Stiftungsräte, Nachnominierungen für die Generaldirektorenwahl am 10. August vorzunehmen. Niemand machte davon Gebrauch, wie der Vorsitzende des Stiftungsrats Norbert Steger der APA sagte. Damit bleibt es bei 14 Bewerberinnen und Bewerbern. Diese müssen allerdings von zumindest einem Stiftungsrat oder einer Stiftungsrätin bis Freitag um 12 Uhr für das Hearing am Tag der Wahl eingeladen werden, um zum künftigen ORF-Chef gewählt werden zu können.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.