Ab Freitag im "Sommerkabarett" zu sehen: Omar Sarsam

© ORF/ORF/Hoanzl/© Hans Eder

Kultur Medien
07/01/2020

Nach Kritik: ORF-"Sommerkabarett" nun doch mit Frauen

In sozialen Medien war Unmut über die rein männliche Besetzung laut geworden - nun ändert der ORF das Programm.

Die neue Runde „Sommerkabarett“, die ab 3. Juli in ORF1 zu sehen ist, hat in den vergangenen Tagen für viel Unmut in sozialen Medien gesorgt: Erneut war  heuer keine einzige Frau im Line-up der Kabarett-Acts vertreten.

Nun reagiert der ORF auf die Kritik und will das Programm adaptieren, wie der Standard berichtete. Zwei zusätzliche Kabarett-Termine mit Frauen sollen dazukommen, bestätigte der ORF - Details dazu werden nächste Woche bekanntgegeben.

Bereits in den Jahren zuvor war der Frauenanteil beim "Sommerkabarett" verschwindend gering gewesen, in den Jahren 2017 bis 2019 waren in dem Format nur Männer zu sehen gewesen.

Dass dies auch 2020 fast der Fall gewesen wäre, hatte der ORF am Dienstag noch so erklärt: „Das heurige ORF 1-Sommerkabarett-Programm wurde durch Corona komplett umgestoßen, nur eine der geplanten Aufzeichnungen fand statt.“ Und weiter: „Dem immer größer werdenden Anteil von Kabarettistinnen trägt der ORF in seinen zahlreichen Sendeflächen Rechnung.“

Verwiesen wurde u. a. auf ähnliche Formate in ORFIII. Warum das "Sommerkabarett" in den Jahren davor auch ohne Corona rein männlich besetzt wurde, war nicht zu erfahren.

Das heurige "Sommerkabarett" startet am 3. Juli, jeden Freitag ist ab 20.15 Uhr ein anderer Kabarett-Act in ORF1 zu sehen. Ohne die zwei neuen Termine sieht das Programm derzeit so aus: Omar Sarsam (3. Juli), Die Hektiker (10. sowie 17. Juli), Thomas Stipsits (24. Juli), Gery Seidl (31. Juli), Thomas Maurer (7. August), Andreas Vitasek (15. August), Viktor Gernot (21. August), Alex Kristan (28. August).