© Kurier

Zeitungspreis
12/13/2019

KURIER punktet groß bei den European Newspaper Awards

Zehn „Awards of Excellence “ für herausragendes News-Design.

von Christoph Silber

Es ist so etwas wie die Leistungsschau des europäischen Zeitungsdesigns: die European Newspaper Awards, die zum bereits 21. Mal vergeben wurden. Mit zehn „Awards of Excellence“ für herausragendes News-Design geht der KURIER erneut als erfolgreichster Vertreter unter den teilnehmenden Print-Titeln Österreichs hervor. Wobei das Spektrum der Kategorien wie auch der Auszeichnungen für den KURIER neben Gedrucktem auch digitale Projekte umfasst. Die international besetzte Jury, bestehend aus Journalisten, Wissenschaftlern und Designern, zeichnete die KURIER-Kreativteams in den Kategorien „News Pages“, „Photography“, „Visualization“, „Infographics“, „Concept/Innovation Print“ sowie Podcast aus.

Herausragendes Zeitungsdesign im KURIER

Podcast-Auszeichnung

„Besonders erfreulich ist auch der Award für unseren neuen True Crime Podcast ,Dunkle Spuren‘“, sagt Creative Director Helge Schalk. Für die Visualisierung wurden Themenstrecken im KURIER am Sonntag prämiert, im Bereich Innovation das Magazin zur Nationalratswahl, dazu kommen zahlreiche Infografiken uvm.

Insgesamt 184 Zeitungen aus 25 Ländern haben am 21. European Newspaper Award teilgenommen. In den 20 Kategorien gab es mehr als 4000 Einreichungen. Außerdem wurden der Jury 286 Online-Projekte aus 11 Ländern vorgelegt. Es wurden gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr multimedia- und datenjournalistische Projekte eingereicht.

Die Hauptpreise des Newspaper Awards verteilen sich heuer über ganz Europa – Kategorie Lokalzeitung: Fædrelandvennen (Norwegen); Regionalzeitung: Leeuwarder Courant (Niederlande); Überregionale Zeitung: Público (Portugal); Wochenzeitung: Financial Times – FT Weekend (Großbritannien). Die Auszeichnungen werden im Rahmen des European Newspaper Congress im April 2020 in Wien überreicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.