TENNIS-AUS-OPEN

© APA/AFP/GREG WOOD / GREG WOOD

Kultur Medien
02/04/2020

Finale mit Thiem bescherte ServusTV bisher höchste Quote

Durchschnittlich 783.000 Zuseher sahen den vierstündigen Tennis-Krimi bei den Australian Open.

Dominic Thiems fulminanter Auftritt bei den Australian Open hat ServusTV Rekord-Quoten beschert. Der Salzburger Privatsender meldete nach der Live-Übertragung des Finales gegen Novak Djokovic seine bisher meistgesehene Sendung. Durchschnittlich 783.000 Zuseher sahen den vierstündigen Tennis-Krimi. Das bedeutet einen Marktanteil von 45 Prozent. Bei der Entscheidung seien mehr als eine Million Zuseher dabei gewesen. Zu diesem Zeitpunkt (zirka 13:30 Uhr) erreichte parallel dazu der Riesenslalom von Garmisch auf ORF 1 im Schnitt lediglich 311.000 Zuseher (Marktanteil: 15 Prozent). Erst um 13:50 Uhr stieg die ORF-Quote wieder auf 552.000 (29 Prozent Marktanteil), und dann um 14:01 Uhr auf 668.000 (35 Prozent)

In der Tageswertung schaffte ServusTV damit zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen den zweiten Platz hinter ORF 2.

Relativ erfolgreicher Jänner

In Salzburg freut man sich auch über 3,5 Prozent Marktanteil über den gesamten Monat Jänner gerechnet. Das bedeutet eine Steigerung um 0,8 Prozentpunkte im Vergleich zum Jänner 2019 (2,7 Prozent). 

Senderchef Ferdinand Wegscheider spricht von einem "sensationellen Start ins neue Jahr" und freut sich über die Tagesmarktanteile von 6,4 Prozent am vergangenen Mittwoch (Thiem gegen Nadal), 8,1 Prozent am Freitag (Thiem gegen Zverev) und 13 Prozent am Sonntag.

Privatsender legten zu, Verluste für ORF

Die Gesamtzahlen für den Jänner zeigen: Die ORF-Sendergruppe hat einen Marktanteil von 34,8 Prozent erzielt, das ist ein Minus von 1,5 Prozentpunkten gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. ORF 1 verlor um 0,9 Prozentpunkte auf 12 Prozent, ORF 2 um 0,7 Prozentpunkte auf 20 Prozent. Zulegen konnten dagegen die Privatsender.

Der ORF erklärt den Rückgang für ORF 2 damit, dass im Vorjahr die Sonderberichterstattung zum damals herrschenden Schneechaos besonders gut genutzt worden sei. Auch die Rennen des Ski-Weltcups auf ORF 1 hatten 2019, vor dem Rücktritt von Marcel Hirscher, mehr Zuseher.

Puls 4 erzielte 3,5 Prozent Marktanteil beim Publikum ab 12 Jahren, ein Plus von 0,5 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. In der Kernzielgruppe 12-49 erzielte Puls 4 5,6 Prozent und damit laut Aussendung den höchsten Monatsmarktanteil in seiner Geschichte. ATV kam 12plus ebenfalls auf 3,5 Prozent Marktanteil (plus 0,1 Prozentpunkte), fünf Prozent waren es bei den Zuschauern unter 50.

Erstmals gab ProSiebenSat.1Puls4 auch die Quoten für den bereits im September 2019 gestarteten News-Sender Puls 24 bekannt. In der Gesamtbevölkerung kam Puls 24 auf 0,3 Prozent Marktanteil und lag damit knapp hinter oe24.tv, das 0,4 Prozent erzielte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.