Hochkaräter unter sich bei "Das Netz": Tobias Moretti, Benjamin Sadler

© ServusTV / Manuel Marktl/AP

Kultur Medien
06/11/2021

Drehstart für "Das Netz" mit Tobias Moretti, Benjamin Sadler und Nicholas Goh

Andreas Prochaska und Daniel Prochaska führen Regie bei Internationalem Serienprojekt über dunkle Seiten des Fußballs und des Leistungssports

von Christoph Silber

Es ist tatsächlich ein außergewöhnliches internationales Serienprojekt, für das dieser Tage der Startschuss in Salzburg gefallen ist: "Das Netz" führt tief hinein in das Fußball-Geschäft und die Machenschaften um dieses herum. Die achteilige Serie "Das Netz - Prometheus" (AT) ist Teil einer Produktion, wie es sie bisher nicht gab - länderübergreifend werden in Österreich, Deutschland, Spanien und Italien national eigenständige Produktionen in der jeweiligen Landessprache realisiert, die inhaltlich aber miteinander verflochten sein werden. Die unabhängigen Serien widmen sich unterschiedlichen Aspekten von Korruption und Kriminalität, wobei sich ihre Geschichten und zentrale Figuren immer wieder kreuzen. Der weltumspannende Fußball ist das verbindende Element dieser Serien. Ausgestrahlt wird die österreich-Serie zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar im Spätherbst 2022 bei ServusTV.

Hochkaräter

Die Hauptrolle für den österreichischen Zweig des Projekts hat Tobias Moretti übernommen. Er gibt einen Profi-Fußballer, dem der große Erfolg verwehrt blieb. Erst nach seinem Karriereende machte er sich einen Namen als knallharter Dopingjäger und Arzt. Doch der plötzliche Unfalltod seines Sohnes Ben warf ihn aus der Bahn. Nun wird Georg die Leitung einer neu errichteten Hochleistungsklinik in den Österreichischen Alpen angeboten, die Chance auf einen Neuanfang für ihn und seine Frau Diana (Angel Coulby). Mit erlaubten Methoden sollen dort aus talentierten Nachwuchsspielern die besten Fußballer der Welt geformt werden. Doch Georg beschleichen Zweifel.

Hochkarätig besetzt ist auch der weitere Cast mit Benjamin Sadler, der britischen Schauspielerin Angel Coulby ("Merlin") sowie Amanda Abbington ("Sherlock“), Valerie Huber ("Klammer"), Peter Lohmeyer ("Väter allein zu Haus"), Ina Weisse ("Ich will Dich"), Nicholas Goh ("James Bond - Skyfall“) u. a.

Premiere für Vater und Sohn

"Das Netz" bringt die erste Regie-Zusammenarbeit im Zuge einer Produktion von Andreas Prochaska ("Das Boot") und seinem Sohn Daniel. Andreas Prochaska zeichnet für die ersten vier Folgen verantwortlich. Daniel Prochaska ("Das schaurige Haus“) übernimmt im zweiten Drehblock für die Folgen 5-8. Die Drehbücher stammen von Martin Ambrosch ("Wiener Blut“, "Das finstere Tal“). Creator  von "Das Netz" ist Ex-Burgtheater-Direktor Matthias Hartmann. Die Serie wird von der österreichischen Produktionsfirma MR Film und Oliver Auspitz (u.a. "Das Sacher“, "Maximilian – Das Spiel von Macht und Liebe“) produziert. Gedreht wird in Wien, Salzburg und Liverpool.

"Das Netz ist ein außergewöhnliches Projekt, das mir die Möglichkeit bietet, heimisches und internationales Talent vor der Kamera zu vereinen. Martin Ambroschs Drehbuch verdichtet Drama und Science-Fiction zu einem komplexen Thriller gespickt mit ambivalenten Charakteren. Die Zuschauer erwartet eine spannende Reise, die Fußball, Doping, medical Drama und Krimi vereint, von Liverpool nach Bad Gastein, vom Fußballplatz ins High Tech Labor führt, in dem skrupellos nach dem ewigen Leben geforscht wird“, erklärt Regisseur Andreas Prochaska.

 

Als Projekt ein Novum

„Ein länderübergreifendes, inhaltlich vernetztes Serienprojekt wie „Das Netz“ ist ein absolutes Novum am europäischen Fernsehmarkt, das man in der Form zunächst von den globalen Big Playern wie Netflix & Co. erwarten würde. Nicht zuletzt deshalb macht es uns schon ein wenig stolz, sowohl Initiator als auch Co-Produzent dieses anspruchsvollen Serienprojekts zu sein und einmal mehr das Potenzial und die Innovationskraft von ServusTV demonstrieren zu können.“, so Ferdinand Wegscheider, Intendant von ServusTV.

„ServusTV nimmt mit dem Netz an einem internationalen TV-Event teil, welches es in dieser Form noch nie gegeben hat, weil die Charaktere und Geschichten der einen Serie in den Serien der anderen Länder mitspielen. Das Netz öffnet einen Erzählkosmos, der in seiner Größe und Verflechtung die ganze Fußballwelt spiegelt, die Leidenschaft und die Korruption, die ein Teil von ihr sind.“, sagt Matthias Hartmann, Creator von „Das Netz“.

Die Gesamtproduktion ist eine gemeinsame Initiative von Red Bull Media House, Beta Film und ARD Degeto, in Koproduktion mit MR Film (für Österreich) und Sommerhaus Serien GmbH (für Deutschland) für die ARD Degeto. Die Dreharbeiten für die deutsche Serie "Das Netz - Ein Wintermärchen" (AT) sind ab Juli 2021 geplant.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.