© © Moritz Frisch/Arte

Kultur Medien
04/15/2020

Die Alpen: Ein Bollwerk aus Eis und Stein im Herzen Europas

"Die Alpen – eine große Geschichte" - am Donnerstag (16. April) um 20.15 Uhr auf Arte.

von Marco Weise

Die Alpen sind das höchste Gebirge Europas. Heute erstrecken sie sich über acht Länder und bieten knapp 15 Millionen Menschen eine Heimat. Sie sind ein Kulturraum, in welchem drei große Sprachräume – Romanisch, Deutsch, Slawisch – und unzählige Dialekte aufeinandertreffen. Dennoch gibt es eine Gemeinsamkeit zwischen den verschiedenen Regionen des 1.200 km langen Gebirgsmassivs im Herzen Europas: Die Lebensräume reagieren auf menschliche Eingriffe, auf Umwelteinflüsse (Stichwort: Klimawandel) besonders stark. Es zeigt, dass das Bollwerk aus Felsen und Eis im Herzen Europas auch ein sehr fragiles Ökosystem ist.

Legenden

Es ist zugleich auch ein mythenumwobener Ort, der seit jeher Naturfreunde und Abenteurer anzieht. Somit war und ist die Geschichte der Alpen immer auch eine der Eroberung, eine der Überwindung – und eine des Todes.

Wie der Gebirgszug sich von einer urwüchsigen Bergwildnis zu einer Kulturlandschaft gewandelt hat, erzählt eine Dokumentation, die Arte heute, Donnerstag. um 20.15 Uhr ausstrahlt. „Die Alpen – Eine große Geschichte“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Der Erste, der die Alpen mit einem riesigen Heer überquerte, war 218 vor Christus der karthagische Feldherr Hannibal. Welchen Weg er genau nahm, darüber rätseln die Forscher bis heute. Auch im Mittelalter brachten die Alpen weltberühmte Legenden hervor.

Der Film zeigt die schönen, aber auch gefährlichen Seiten der Alpen. Er widmet sich der Eroberung der Gipfel, streift Ereignisse wie den Fund Ötzis im Jahr 1991, geht auf die Tierwelt der Alpen ein und erläutert, warum das Gebirgsmassiv schon immer so viele Menschen anzog.

Symbolkraft

„Die Alpen – Eine große Geschichte“ ist eine interessante und aufwendig produzierte Doku. Die Regisseure Florian Breier und Christian Stiefenhofer verwenden für die Darstellung Computeranimationen, lassen Schauspieler Szenen nachstellen und zeigen teilweise spektakuläre Landschaftsaufnahmen, die vor Augen führen, warum die Alpen ein beliebtes und schützenswertes Reiseziel sind: „Auf einen Berg steigen und wieder absteigen – das ist eine Parallele zum Leben. So gesehen hat der Berg große Symbolkraft und Bedeutung.“ (Peter Habeler, Alpinist).

INFO: "Die Alpen - Eine große Geschichte" - Donnerstag, 16. April um 20:15 auf Arte. Ebenfalls bis 15. Mai auf der Arte-Mediathek abrufbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.