© ORF/Günther Pichlkostner

Kultur Medien
09/24/2020

"Dancing Stars": Es rumort wegen Corona-Auflagen

Sendungsverantwortliche scheidet einen Tag vor Start der neuen Staffel aus. Strenge Auflagen für Tänzer.

von Philipp Wilhelmer

Die Corona-Pandemie setzt der Herbstshow des ORF kräftig zu. Hinter den Kulissen der "Dancing Stars" rumort es kräftig, wie der KURIER erfuhr. Am Donnerstag, also einen Tag vor dem Start der neuen Staffel, wurden die Mitarbeiter davon in Kenntnis gesetzt, dass die langjährige Sendungsverantwortliche, Andrea Heinrich, ihre Funktion in der Sendung zurücklegt. Kolportierter Grund: Die harten sanitären Auflagen gegen die Weiterverbreitung von Corona.

So sollen die Tänzer stets unter Aufsicht stehen und einzeln in fensterlosen Containern untergebracht sein. Betreuer würden peinlich darauf achten, dass es zu keinerlei Gesprächen kommt.

ORF: Heinrich "verzichtet" auf Sendungsverantwortung

Der ORF wies die Darstellung auf KURIER-Anfrage zurück. Heinrich habe alle Maßnahmen mitgetragen und umgesetzt. Vielmehr "verzichte" sie "aus persönlichen Gründen auf die weitere Ausübung der Sendungsverantwortung der aktuellen Staffel". Dies geschehe im Einvernehmen mit Senderchef Alexander Hofer und Programmdirektorin Kathrin Zechner. Beide dankten Heinrich in einer Stellungnahme "herzlich für die bisherige hervorragende Vorbereitung und Konzeption des Erfolgsformats in diesen herausfordernden Zeiten". Die Sendungsverantwortung übernimmt Song-Contest-Verantwortlicher Stefan Zechner.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.