© KIT KARZEN/NETFLIX

Kultur Medien
08/06/2021

"Cooking With Paris": Kochen mit viel Glitzer und wenig Ahnung

Hotelerbin Paris Hilton steht für eine eigene Kochshow am Herd. Zu sehen bei Netflix.

von Nina Oberbucher

„Wie schaut Schnittlauch aus?“, fragt Paris Hilton zu Beginn ihrer Kochshow einen Supermarkt-Mitarbeiter. „Und was macht man damit?“ Das kann ja heiter werden.

In „Cooking with Paris“ schwingt die Hotelerbin, Reality-TV-Berühmtheit und Chihuahua-Besitzerin den mit Strasssteinen besetzten Kochlöffel für Netflix.

Kulinarische Höchstleistungen darf man in den sechs Episoden nicht erwarten: Zu ihrem Standardrepertoire gehören u. a. Nachos und Lasagne, wie Hilton im Intro der Sendung verkündet. Nun will sie – gemeinsam mit prominenten Gästen wie Kim Kardashian und Demi Lovato – Neues ausprobieren. 

Und lernt in den küchenuntauglichsten Outfits – die sie auch regelmäßig in Teig und Saucen taucht – welches der vielen Geräte in ihrer Küche denn ein Mixer ist oder wie ein Schneebesen aussieht. Zumindest tut sie so.

Eine Antwort auf die Frage, wie viel von ihrem naiven Auftreten echt ist, bietet die Show nicht. Neben all dem amüsant bis befremdlich Überkandidelten gibt’s aber zumindest ein paar Wahrheiten: Kochen ist anstrengend, hält Hilton fest. Und: Eine Küche räumt sich nicht von selbst auf. 

Schon gar nicht, wenn jemand überall Glitzer verteilt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.