Kultur
20.05.2015

Leyya: "Spanish Disco"

Das heimische Duo Leyya legt mit „Spanish Disco“ ein tolle Debütalbum vor.

Plötzlich waren sie da: Leyya, ein aus Eferding stammendes Duo, das vor ein paar Wochen noch weit unter der Wahrnehmungsgrenze dahindümpelte, wird seit der Veröffentlichung ihres Songs „Superego“ zumindest in einschlägigen Kreisen, in denen „FM4-Musik“ als Synonym für guten Geschmack steht, abgefeiert. Ein Hype, der dann auch durchaus angebracht beziehungsweise nachvollziehbar ist. Denn „Spanish Disco“, so heißt ihr soeben vorgelegtes Debütalbum, besticht mit gut produzierten Pop-Songs. Mit einem Soundkostüm, das stets von einer melancholischen Grundstimmung getragen wird – das klingt mal nach jugendlicher Orientierungslosigkeit, Sinnsuche, mal nach Abschied und Sehnsucht. Das hat schon etwas Magisches, wenn sich wie im Song „I Want You“ die Synthesizer-Melodie ohne Dringlichkeit ihren Weg durch das Beat-Gestrüpp bahnt und dabei vom filigranen Frauengesang begleitet wird. Ein möglicher Newcomer des Jahres.

KURIER-Wertung: