Showtime für Kermit und Miss Piggy (Mitte): Nach dem "Muppets"-Kinofilm von 2011 kehren die frechen Puppen nun mit einem Sequel zurück

© Walt Disney

Die Muppets sind zurück
03/29/2014

Kermit über Miss Piggy: "Sie ist ein heißes Schwein"

In Berlin gaben Kermit und Miss Piggy ganz persönliche Interviews zu ihrem neuen Film.

von Susanne Lintl

Es ist 9.30 Uhr Früh und Samstag und Kermit ist noch nicht auf der Höhe: "Gott sei dank sehen mich die Paparazzi nicht, weil ich so klein bin", gibt sich der ansonsten so freche Frosch erleichtert. Sein Trost ist, dass auch Miss Piggy um diese für Muppets recht unchristliche Zeit schon arbeiten muss: "Sie ist ja so eine Diva", seufzt Kermit, "die größte von allen".

Kermit und Miss Piggy machen auf ihrer Promotion-Tour für den neuen Muppets-Film, "Muppets Most Wanted" (Kinostart: 1. Mai) gerade in Berlin Halt. Vier Tage lang mischen sie sich – gemeinsam mit ihren genialen Puppenspielern Steve Whitmire und Eric Jacobsen – unters deutsche Volk und die Begeisterung ist groß: "Wir sind ja seit dreißig Jahren im Geschäft, aber die Leute lieben uns immer noch", stellt Kermit trocken fest. "Wir sind einfach nicht unterzukriegen".

"Erschreckend und aufregend" sei seine langjährige Beziehung zu Miss Piggy, die Kermit nicht und nicht per Heirat besiegeln will. Im neuen Film ist es fast so weit – der Schurke Constantine, der Kermit zum Verwechseln ähnlich sieht, führt Miss Piggy zum Traualtar – , aber Kermit wiegelt ab: "Klar, es wird eines Tages passieren. Aber fragen Sie doch sie. Das ist nicht mein Thema."

"Mein Griebenschwein"

Aber es ist doch alles in Ordnung in Ihrer Beziehung, oder? – "Na sicher, was soll da schieflaufen? Sie ist ein heißes Schwein. Sie ist so schön warm und rund. Ich liebe alles an ihr. Sie ist mein süßes Griebenschwein (Kermit sagt auf Deutsch "Griebenschwein", auf Österreichisch heißt das wohl "Grammelschwein", Anm.)".

In "Muppets Most Wanted" brechen die Muppets mit ihrer neuen Show zu einer Tour quer durch Europa auf: nach Berlin, Dublin, Madrid und London.

Ihr Tourmanager (Ricky Gervais) ist ein ausgefuchster Gauner, der die Kronjuwelen der Queen stehlen will und die Muppets quasi als Tarnung benutzt. Den echten Kermit ersetzt er durch den russischen Doppelgängerfrosch Constantine, Kermit landet in einem sibirischen Gulag. "Zum Glück ist Gulag-Wärterin Nadya (Tina Fey, Anm.) ein Fan der Muppets. So kann ich sie locker um den Finger wickeln".

Tina Fey ist nur eine von vielen Superstars, die sich förmlich darum gerissen haben, im neuen Muppets-Film mitzuspielen: Da tauchen plötzlich und ganz sanft "Machete" Danny Trejo und Ray Liotta auf; Til Schweiger spielt einen Berliner Cop; Céline Dion singt im Duett mit Miss Piggy; Lady Gaga und Usher sind ebenso mit von der Partie wie Christoph Waltz, der – "Was soll er sonst machen mit diesem Namen?" – natürlich Walzer tanzt.

Auftritt Miss Piggy im dekolletierten Leopardenkleid und mit dickem Klunker am Finger: "Sie sehen umwerfend aus, Miss Piggy". – "Kein Wunder, ich habe einen Personal Trainer, der drei Mal pro Woche für mich turnt. Das sieht man eben."

Keine Froschschenkel

Achten Sie auf Ihre Ernährung, um gut auszusehen? – "Nein, ich esse eigentlich alles. Außer Schweinefleisch und Froschschenkel. Ansonsten achte ich nicht sehr auf mein Gewicht. Moi mag es sehr, kurvig zu sein."

Vivienne Westwood hat eigens für Sie ein Hochzeitskleid designt. Eine große Ehre, oder? – "Ach was. Ich trage immer die regionalen Designer und da bot sich eben in London Vivienne an. Ich werde das Kleid auf jeden Fall behalten. Man weiß ja nie."

Gibt es einen Star, zu dem Sie aufschauen? – "Nein, der größte Star bin natürlich moi. Naja, vielleicht ein paar von der alten Garde wie Marilyn Monroe oder Katherine Hepburn, aber von denen, die noch leben, inspiriert mich keine".

Würden Sie gern mit Kermit die Oscars moderieren? – "Das, was Billy Crystal kann, können wir schon lange. Aber ehrlich gesagt interessiert es mich nicht zu moderieren, ich würde lieber einen Oscar gewinnen."

Stichwort: TV-Evergreen Muppets

"Die Muppet-Show" war eine Fernsehserie, die 1976 von Jim Henson und Frank Oz kreiert wurde. Sie war so erfolgreich, dass sie in mehr als 100 Ländern ausgestrahlt wurde.

Der Name Muppets ist ein Wortspiel mit den Wörtern Marionette und Puppets.

Anführer der Truppe ist Kermit, der Frosch. Äußerst populär sind auch Miss Piggy, Fozzie Bär, Gonzo, das Tier und natürlich die zwei alten Nörgler Statler und Waldorf, die das Geschehen von ihrer Loge aus kommentieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.