Woody Allen (li.) ist nicht nur im Film ein guter Freund von John Turturro: In „Plötzlich Gigolo“ wird er Pimp und vermietet ihn an Sharon Stone.

© /Filmladen Filmverleih

Ein Mann für gewisse Stunden
11/06/2014

Ein Mann für gewisse Stunden

Woody Allen spielt einen Zuhälter, John Turturro seinen Callboy.

von Alexandra Seibel

John Turturro hatte die Idee: Eine Tragikomödie über einen Mann für gewisse Stunden zu machen. Er schrieb ein Drehbuch und bekam viel Feedback – von seinem Freund Woody Allen.

Es ist also kein Zufall, dass Turturro ("Barton Fink") einen (fast) typischen Woody-Allen-Film drehte und sein großes Vorbild gleich in brisanter Nebenrolle besetzte: Als seinen Zuhälter.

Als Zuhälter nennt sich Allen "Mr. Bongo" und heuert seinen besten Freund – Turturro namens "Fioravante"– als Callboy an. Die erste Kundin: Eine Hautärztin und deren lesbische Freundin.

Die liebeshungrige Dermatologin ist niemand anders als Ex-Sex-Göttin Sharon Stone. Abgesehen davon, dass es schwer vorstellbar ist, Sharon Stone müsse einen Mann dafür bezahlen, mit ihr und ihrer traumhaft schönen Freundin Sex zu haben: Sie, gemeinsam mit ein paar anderen Stars wie Vanessa Paradis und Liev Schreiber (mit Schläfenlocken), dem schönen Nostalgie-Look der Bilder und dem Jazz-Score auf dem Soundtrack, vertiefen noch das Woody-Allen-Film-Gefühl. Zwar befinden wir uns nicht in Manhattan, sondern in Brooklyn. Aber alle Beteiligten sind schwer neurotisch.

Turturro als Loverboy macht meist ein eingeschränktes Gesicht, das zwischen alarmiert und belämmert changiert. Doch er verwöhnt die Damen mit überraschendem Geschick. Bald wäre er gut im Geschäft, käme ihm nicht die Liebe dazwischen. Ausgerechnet der Pop-Star Vanessa Paradis spielt die Witwe eines Rabbi. Und ausgerechnet in sie verliebt sich Fioaravante.

Hätte sich Turturro für eine räudige Sex-Farce entschieden, hätten wir beträchtlich mehr Spaß gehabt. So aber durchlöchert eine angestrengte Liebesgeschichte die witzig gestrickte Komödie mit ihrer Moral. Und Woody Allen ist, wie er in letzter Zeit immer ist: Manchmal sehr lustig, oft aber auch sehr nervig.

INFO: "Plötzlich Gigolo". USA 2013. Tragikomödie. 90 Min. Von und mit John Turturro. Mit Woody Allen, Sharon Stone.

KURIER-Wertung:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.