Jazz Fest: Lee Konitz muss Konzert absagen

Zwar wurde Lee Konitz schon aus der Intensivstation entlassen, seine Ärzte erteilten ihm allerdings absolutes Reise- und Auftrittsverbot.
Foto: EPA

Nach einem Herzinfarkt darf der Saxofonist nicht reisen. Karten für den Auftritt am Samstag im Porgy & Bess können zurückgegeben werden.


Der 83-jährige Jazzmusiker Lee Konitz wird sein Konzert am morgigen Samstag im Rahmen des Jazz Fest Wien nicht wahrnehmen können. Wie auf der Homepage des Festivals mitgeteilt wird, erlitt der US-amerikanische Saxofonist bereits Mitte Juni vor einem Auftritt in Sydney einen Herzinfarkt. Konitz wurde zwar bereits aus der Intensivstation entlassen, erhielt von seinen Ärzten aber absolutes Reise- und Auftrittsverbot für den gesamten Juli. Bereits gekaufte Karten für das Konzert im Porgy & Bess können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

(APA) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?