Pressebild

© ImPulsTanz/Karolina Karolina Miernik

ImPulsTanz
08/04/2013

Weit mehr als "nur" Tanz

Das Festival geht in die Zielgerade und hat auch heuer wieder mehr als tollen Tanz nach Wien gebracht.

von Peter Jarolin

Slogans wie „Und dafür gibt’s ein Publikum?“ oder „Wann hört das endlich auf?“ haben in den letzten Wochen werbemäßig das Stadtbild geprägt. Denn zur 30. Ausgabe des Festivals ImPulsTanz haben die künstlerischen Leiter Karl Regensburger und Ismael Ivo mit Ironie gespielt. Und um die zweite Frage zu beantworten: Am 11. August endet ImPulsTanz. Leider!

Denn das größte europäische (wenn nicht sogar internationale) Festival für zeitgenössischen Tanz bot auch heuer wieder weit mehr als nur grandiose Choreografien. Sicher, die gab es in großer Menge auch. Vandekeybus, Fabre, Monnier, Bel, Chouinard, Khan, Kentridge oder Haring – sie alle waren (oder sind noch) an diversen Spielstätten zu Gast. Sie alle haben – nebst vielen anderen – mit ihren Arbeiten der Stadt im buchstäblichen Sinn wieder Beine gemacht.

Mitleben

ImPulsTanz ist längst weit mehr als „nur“ eine Leistungsschau dessen, was die gegenwärtigen Choreografen zu bieten haben. ImPulsTanz heißt auch: Mitmachen, mittanzen, mitentdecken, mitfeiern und vor allem mitleben. Kaum ein anderes Festival weltweit schafft es, so viele, oft junge, aber stets neugierige Menschen in die schönsten Theater zu locken. Kaum ein anderes Festival steht derartig für einen zeitgemäßen Kunstbegriff.

Oper, Theater, Tanz, Bildende Kunst, Literatur – alle Formen verschmelzen nicht selten zu einer großen, neuen Einheit, die künstlerisch weit in die Zukunft weist.

Und ImPulsTanz vermittelt auch ein Lebensgefühl. Da werden (selbst auferlegte) Barrieren im Kopf lustvoll dekonstruiert, werden mentale Schranken überwunden und neue, aufregende Horizonte eröffnet. Dass fast all dies auf höchstem Niveau geschieht, macht dieses Festival so wertvoll. Hoffentlich noch viele, viele Jahre lang.

Bilder des ImPulsTanz 2013

13_CieMarieChouinard_Gymnopedies_06_c_SylvieAnnPare.jpg

13_ChaignaudFrancois_BengoleaCecilia_TWERK_06_c_JeanMarieLegros.jpg

13_KentridgeWilliam_Refuse_the_Hour_04_c_JohnHodgkiss.jpg

13_UnmüßigJana_FarbeFarbe_14_c_AlainRoux.jpg

13_BelJerome_DisabledTheater_09_c_Ursula_Kaufmann.jpg

13_KhanAkram_Desh_02_c_Richard_Haughton.jpg

13_Burrows_Fargion_OneFluteNote_01_c_HugoGlendinning.jpg

13_MurobushiKo_Ritournelle_Danse_01_c_LaurentZiegler.jpg

13_BerrettiniMarco_iFeel2_03_c_Marie_Jeanson.jpg

13_DuboisOlivier_Pret_a_baiser_04_c_BorisMunger.jpg

13_DimchevIvo_X_ON_01_c_ChajaHertog.jpg

13_LeRoyXavier_LowPieces_10_c_VincentCavaroc.jpg

13_Needcompany_BarkeyGraceEllen_MUSHROOM_010_c_UrsulaKaufmann.jpg

13_HarrellTrajal_AntigoneJr._01_c_WhitneyBrowne_ThirdStreamingGallery.jpg

13_LiquidLoft_HaringChris_LEGO_LOVE_01_c_Nils_Klinger.jpg

13_ThuwisIves_LoveSongs_10_c_AniAnatovka.jpg

13_AughterlonySimone_ShowAndTell_02_JorgeLeon.jpg

13_HarrellTrajal_LicenseToParty_01_c_Vicente_de_Paulo.jpg

13_IvoIsmael_Biblioteca_Do_Corpo_05_c_AlviseNicoletti.jpg

ImPulsTanz030.jpg

13_SantoroLiz_WeDoOurBest_09_c_RyutaroMishima.jpg

ImPulsTanz029.jpg

13_Troubleyn_FabreJan_AntonyRizzi_DrugsKeptMeAlive_05_W_Bergmann.jpg

ImPulsTanz: Die wichtigsten Termine

Letzte Chance: Nur noch am Sonntag ist im Volkstheater William Kentridges meisterhaftes „Refuse the Hour“ zu sehen. Ebenfalls nur noch heute zeigt die Needcompany im Akademietheater „Mush-Room“. Und auch die performative Ausstellung „Occupy the Museum“ im Weltmuseum endet am heutigen Sonntag.

Weitere Highlights: Doris Uhlich zeigt ihr „More than Naked“ (3., 5. 8.), Performerin Louise Lecavalier bringt „So Blue“ (6., 8. 8.), die Compagnie Marie Chouinard (7., 9. 8.) ist da, Ismael Ivo ist mit „No Sacre“ (9., 10., 11. 8.) vertreten, Trajal Harrell mit „Rite of Summer“ (am 11. 8.), die junge Reihe (8:Tension) endet ebenso.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.