Kultur
24.07.2018

Im ORF beginnt ein neues "Fußball"-Zeitalter

Rainer Pariasek, Kristina Inhof, Christian Diendorfer und Bernhard Stöhr präsentieren Best-of Bundesliga. 2. Liga live bei Sport+

Mit einer Neuauflage der legendären Sendung "Fußball" geht der ORF in die neue Saison der auf 12 Vereine aufgestockten Fußball-Bundesliga. Das wurde am Mittwoch bekannt. Nach dem Verlust der Live-Rechte bespielt der Öffentlich-Rechtliche die Mattscheibe mit einem Best-of der jeweiligen Spieltage zu einer sehr familientauglichen Zeit. Am Samstag startet "Fußball" um 19.20 in ORFeins, am Sonntag ebendort schon um 19.15 Uhr. Alle Spiele, alle Tore und die wichtigsten Szenen von den Matches gibt es aufgrund der neuen Rechte-Situation jeweils ab 19.30 Uhr zu sehen.

Ergänzt wird das ORF-Liga-Angebot freitags durch das Live-Spiel der 2. Liga (vormals 1. Liga) mit nunmehr 16 Vereinen auf Sport+ und einer Highlight-Berichterstattung vom Auftakt der Bundesliga-Runde am späten Abend in ORFeins (siehe Überblick unten).

Rainer Pariasek, Kristina Inhof, Christian Diendorfer und Bernhard Stöhr sind in den kommenden Wochen die ersten "Fußball"-Gastgeber. In der Folge werden aber auch weitere ORF-Sport-Präsentatoren durch die Sendung führen. Roman Mählich, der dem ORF als Experte u.a. für Fußballländerspiele langfristig erhalten bleibt, wird mit den seit der WM gewohnten grafischen Tools die Spiele analysieren. Zudem werden auch Vertreter der Bundesliga-Vereine zu Gast im "Fußball"-Studio sein.

ORF-Fußball-Chef Andreas Felber ist in einer Aussendung „davon überzeugt, dass jeder Fußballfan in diesem Land sich mit unserer ‚ Fußball‘-Sendung über das Bundesliga-Geschehen perfekt auf dem Laufenden halten kann – kompakt und quasi ofenfrisch aus den Stadien Österreichs aufbereitet und serviert“.

Frauen-Fußball

Aus der Not fehlender Live-Rechte der Männer-Bundesliga macht der ORF die Tugend einer stärkeren Berücksichtigung der Frauen-Spiele. "Dass der Frauen-Fußball in Österreich stark im Kommen ist, wissen wir seit der so erfolgreichen EURO, diese Zusammenarbeit wird nun intensiviert“, erklärt ORF-TV-Sportchef Hans Peter Trost. Dem folgend werden zehn Spiele der Frauen-Fußball-Bundesliga auf Sport+ zu sehen sein.

Auch wenn der ORF beim Club-Fußball kürzer treten muss, ist er noch immer ganz gut versorgt: So zeigt er jedenfalls die Heimspiele der Qualifikation für die Champions League sowie für die Europa League von Sturm, Rapid und Admira - im besten Fall, so wie am Mittwoch (20.15, ORFeins) mit dem Match Ajax Amsterdam gegen Sturm, auch Auswärtsspiele (bei Einigung mit den Rechteinhabern der jeweiligen Gegner). Dazu kommt noch der ÖFB-Cup. Auch internationale Spiele von Teams der Frauen-Bundesliga werden im ORF zu sein. Sämtliche (Heim-)Begegnungen der Nationalmannschaften inklusive der neuen Nations-League spielen sowieso beim Öffentlich-Rechtlichen.

Der Bundesliga-Auftakt im Überblick:

Freitag, 27. Juli

19.00 Uhr, ORF Sport+: 2. Liga live mit Steyr – Ried

23.45 Uhr, ORFeins: Fußball 2. Liga Highlights 1. Runde plus Bundesliga-Auftaktspiel AustriaInnsbruck

Samstag, 28. Juli

19.20 Uhr, ORFeins: Fußball

Sonntag, 29. Juli

19.15 Uhr, ORFeins: Fußball