© Galerie Ernst Hilger / Katharina Stögmüller

Kreativkonferenz
08/21/2013

Neuer kreativer Hotspot in der Ankerbrotfabrik

Die Forward Creative Conference verwandelt die Galerie Hilger NEXT am 7. September in das Zentrum der Kreativbranche.

von Julia Gschmeidler

Was eine Weltstadt wie Wien ausmacht? Unter anderem die Existenz einer Plattform, auf der erfahrene Kunstschaffende ihre gewonnenen Erkenntnisse an junge Kreative weitergeben können. Genau das hat sich auch der Initiator der Forward Creative Conference gedacht, welche am 7. September in der Ernst Hilger Galerie veranstaltet wird.

Das Konzept
https://images.kurier.at/silo.jpg/23.549.827
Galerie Ernst Hilger / Katharina Stögmüller
silo.jpg
Bei der Debütveranstaltung der Creative Conference werden nationale und internationale schöpferische Persönlichkeiten über ihre ersten Schritte in der Kreativbranche und die Meilenstenie ihrer Karriere berichten. Dabei sollen jungen Freigeistern Einblicke in die Dynamik kreativer Arbeitsprozesse gegeben werden. Um ein breites Spektrum an urbanen und modernen Kunstströmungen abzudecken, kommen diesmal Kunstschaffende aus den Bereichen Street Art, Grafikdesign, Film, Design und aus dem Kunstmanagement zu Wort. Im Anschluss stellen sich die referierenden Künstler den Fragen des Publikums.

Othmar Handl, der Initiator der Konferenz, zu seinen Gründen, in Wien eine Creative Conference zu veranstalten: "Da ich selbst Kreativer bin, weiß ich wie schwierig es ist, sich Aufmerksamkeit zu verschaffen und Aufträge zu bekommen. Mein Anliegen ist es, durch die Forward Conference kreativen Menschen eine Plattform zu bieten, auf der sie sich treffen, austauschen und gegenseitig inspirieren können." Zudem sollen alle Beteiligten von der Vortragsreihe profitieren, so Handl weiter: "Es ist mir wichtig, dass sich die Vortragenden einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Ziel ist es, die Gäste über Karrierechancen in den Creative Industries, deren Ups and Downs, sowie die neusten Trends und Entwicklungen zu informieren."

Die Vortragenden

Zu Wort kommen werden Kunstschöpfer wie der kalifornische Street Art Künstler Robbie Conal, der vor allem für seine eigensinnigen und provokanten Poster von Politikern bekannt ist, oder die Brüder und erfolgreichen Kreativdirektoren Yudi und Dian Warsosumarto. Außerdem referieren werden Katrin-Sophie Dworcak, die Kuratorin der Cash, Cans & Candy Street Art Ausstellung, der Skateboard-Filmemacher Johannes Wahl und Nicholas Platzer, Gründer der Inoperable Gallery.

Stattfinden wir das Event im Rahmen der Cash Cans & Candy Streetart-Ausstellung in der Favoritener Hilger BROTKunsthalle / Hilger NEXT am 7. September von 15-17 Uhr bei freiem Eintritt, die Vortragssprache ist Englisch. Teilnahme nur mit Voranmeldung unter forward@gmx.at, Betreff "Kurier".

Links:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.