Eine österreichische Spielwiese in Cannes

TV-Messe: Brezina-Buch-Reihe "Tiger Team" wird internationale Animiationsserie, ORF-"Tatort" und Terra-Mater Naturdokus reüssieren.

Ein bemerkenswerter Abschluss, der im Umfeld der Fernsehmesse Mipcom in Cannes bekannt gegeben wurde, betrifft Kinder-Bestseller-Autor Thomas Brezina. Seine "Tiger Team"-Reihe, die in 24 Sprachen übersetzt und mehr als 30 Millionen Bücher verkauft hat, wird von der chinesischen Fantawild als internationale Animation-Reihe für 6- bis 9-Jährigen umgesetzt. Im Zuge eines Co-Entwicklungs- und Co-Produktionsdeals ist auch Zodica Kids dabei, dass den internationalen Programmvertrieb übernimmt.

Thomas Brezina Foto: Kurier/Juerg Christandl Thomas Brezina Produzieren wird der vielfache Emmy-Gewinner Josh Selig ("Sesamstraße"). "Fast zwei Jahre der Verhandlungen haben zu einem guten, spannenden Projekt mit starken Partnern geführt. Darauf kann man stolz sein", meint Markus Andorfer, der Brezina bei dem Projekt beraten hat. Zu Vertragssummen gibt es keine Stellungnahme.

Verkaufen konnte bei der Mipcom auch die ORF-Enterprise – und zwar 17 "Tatort"-Folgen an den zu Discovery Italia gehörenden Sender Giallo. Krimi-Produktionen erstanden auch das Schweizer SRF sowie IRIB aus dem Iran. Dokus und Reportagen gingen in den Iran, Rumänien und Usbekistan. ORF-Naturfilm-Produktionen kauften Al Jazeera, Arte und RTBF aus Belgien. Dokus der "Weltjournal"-Reihe laufen auch bei der Deutschen Welle. Und "Christmas in Vienna" (22. 12.) ist heuer auch in Mexiko (SPR) und Frankreich (KTO) zu sehen sein.

Ein großer Player in Cannes sind die Wiener Terra Mater Factual Studios, die mit 150 Produktionen vertreten waren. Deals wurden finalisiert mit u. a. National Geographic US + International, mit Arte und France 5. Radio Canada kaufte 19 Stunden und über 30 Stunden gingen nach Asien.

ServusTV präsentierte bei der Mipcom die erste eigenproduzierte Hauptabend-Serie "Trakehnerblut", die am 2. November in Österreich Premiere hat und berichtete von "positiver Resonanz" und ersten "konkreten Angeboten".

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?