© verleih

Kultur
05/07/2012

Ein TV-Sender als beste Freundin

Die ProSiebenSat.1-Gruppe wandelt Austria 9 im Juli in einen Frauensender um: Sixx Austria zeigt vor allem Serien.

von Anna Gasteiger

Ein Hendl mit Perlenkette ziert die Werbeplakate des Frauensenders Sixx. Nicht gerade eine schmeichelhafte Darstellung der Zielgruppe. Aber mit dahingehenden Befindlichkeit muss man gar nicht erst anfangen, hier regiert das Klischee mit eiserner Hand. Sixx, ab Juli auch als Sixx Austria zu genießen, ist "die beste Freundin, man kann Spaß haben, lachen, weinen oder einfach man selbst sein." So steht’s in der Pressemitteilung, mit der die ProSiebenSat.1-Austria-Gruppe auf den Start ihres jüngsten Senders hinweist.

Bereits im März hatte ProSiebenSat.1 Austria den Sender Austria 9 gekauft, der nun in Sixx Austria umgewandelt wird. "Durch den Kauf können wir von den Vorteilen eines bestehenden und bereits aktiven Senders maßgebend profitieren", sagt Markus Breitenecker, Geschäftsführer der Gruppe. Soll heißen: Die Frequenz von Austria 9 ist bereits in 80 Prozent der österreichischen Haushalte eingespeist, was Sixx Austria von Anfang an eine weite Verbreitung garantiert.

Girls, girls, girls

Zielgruppe des neuen Senders sind Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren. Das erwartete Durchschnittsalter liegt zwischen 35 und 39 Jahren; der erwartete Frauenanteil bei über 75 Prozent. Über konkrete Quotenerwartungen will sich Breitenecker (noch) nicht äußern. Mittelfristig solle sich Sixx Austria aber "als Spartensender Nummer eins" etablieren, sagte er der APA, und höhere Quoten erreichen als ORF III, ORF Sport plus und ATV 2.

ProSiebenSat.1 weist besonders auf den Österreich-Bezug des neuen Senders hin. Tatsächlich erschöpft er sich in Wiederholungen von PULS 4-Formaten wie "Austria’s next Topmodel" und "Koch mit Oliver". In erster Linie werden auf Sixx Austria US-Serien wie "Grey’s Anatomy", "Friends", "90201", "Desperate Houswives", "Emergency Room" und "Gossip Girl" ausgestrahlt. Dazu kommen Dokutainment-Formate wie "Flirty Dancing – Louie Spence’s Showbusiness" und "Dog Whisperer – Der Hundeflüsterer" sowie (romantische) Spielfilme wie "Kein­ohrhasen", "27 Dresses" und "Zufällig verheiratet".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.