"Captain America" schlägt "Harry Potter"

Vom untauglichen Soldaten zum Superhelden: "Captain America"
Foto: Paramount Pictures

"Harry Potter" legte zwar in der Vorwoche einen Rekordstart hin, trotzdem verwies ihn "Captain America" auf Platz zwei der Kinocharts.

Harry Potter" mag vor einer Woche einen Rekord erzielt haben, an diesem Wochenende war der Film an den nordamerikanischen Kinokassen nur noch zweiter. "Captain America - The First Avenger" heißt der neue Spitzenreiter in den USA und Kanada. Der vierte und letzte Superheldenfilm des Sommers spielte an seinem ersten Wochenende nach Angaben der "Los Angeles Times" 65,8 Millionen Dollar (46 Millionen Euro) ein.

Der Zauberlehrling lag mit 48,1 Millionen Dollar deutlich dahinter. Allerdings hatte der achte und letzte Film der Reihe - "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil II" - zum Start am Wochenende zuvor den Rekord von 168,6 Millionen eingespielt.

Vom untauglichen Soldaten zum Superheld

"Captain America" ist ein untauglicher Soldat, der sich im Jahr 1942 auf ein geheimes Projekt des Heeres einlässt. Als Produkt des "Rebirth"-Programms ("Wiedergeburt") wird aus ihm ein Superheld mit Maske und einem Schild, der zur Allzweckwaffe wird.

"Harry Potter" verlor drei Viertel seiner Zuschauer in Nordamerika, spielte aber immer noch dreimal soviel ein wie der dritte Platz, "Freunde mit gewissen Vorzügen". Die romantische Komödie mit Mila Kunis und Justin Timberlake schaffte trotz umfangreicher Werbung gerade einmal 18,5 Millionen Dollar. Allerdings kostete der Film mit 35 Millionen Dollar auch nur einen Bruchteil der beiden Spektakel auf den ersten Plätzen.

In Österreich wird "Captain Amercia" ab dem 19. August in den Kinos zu sehen sein.

(APA/dpa / moe) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?