"Bums jeden, den du finden kannst"

Charlotte Roche veröffentlichte kürzlich ihren zweiten Roman "Schoßgebete".
Foto: apa

Charlotte Roches "Schoßgebete" ist seit Mittwoch im Handel. In einem Interview gibt die Autorin Langzeit-Singles Sex-Tipps.

Im Zuge der Vorstellung ihres neuen Buches "Schoßgebete" gab Charlotte Roche dem ZEITmagazin ein Interview mit durchaus radikalen Tipps, Lebensweisheiten und eigenwilligen Meinungen. Wenn sie keinen Sex hat, habe sie Angst, gibt Roche im Interview zum Beispiel preis: "Sex ist so lebensbejahend, weil er ohne den Kopf auskommt, nur der Körper agiert. Wenn ich mit meinem Mann schlafe, muss ich an nichts mehr denken, vergesse alle meine Ängste. Wenn ich keinen Sex habe, habe ich Angst".

Einen Tipp hat sie für alle Singles: "Ich rate jedem Single: 'Bums jeden, den du finden kannst, dann bleibst du in der Übung!'", weil Flirten, Frauen ansprechen und Sex haben Dinge seien, die man verlernen könne.

Gegen Sport um der Schönheit willen

Von Sport und Diäten nur um der Schönheit willen will sie nichts mehr wissen: "Nach Schönheit zu hecheln heißt, sich selbst ein Gefängnis zu bauen. Ich sehe viele Frauen, die stundenlang ins Fitnessstudio gehen, um minimale Veränderungen an ihrem Körper zu erreichen. Männer nehmen das oft gar nicht wahr. (...) Ich mache keine Übungen mehr für meinen Hintern. Ich habe keine Lust mehr darauf." Und weiter: " Ich verachte Frauen, die Yoga machen, um keine schlaffen Oberarme zu bekommen. Sport ist für mich fast ein geistiger Zustand geworden."

Die 33-Jährige hat den Anspruch mit ihren Büchern was absolut Neues zu erzählen und bis zur Selbstaufgabe ehrlich zu sein. Dass "Schoßgebete" ein Sexbuch ist, findet Roche nicht. "Im neuen Buch geht es im Grunde genommen um viel wesentlichere Sachen als Sex. Die eingestreuten Beischlafszenen sollen aber gern auch geil machen."

Will nicht ernst genommen werden

Zu ernst genommen werden wolle sie nicht, sagt sie dem Magazin. "Wenn jemand mein Buch falsch versteht, dann mache ich doppelt und dreifach mit. Wenn mich jemand auf Pornografie reduzieren will, dann sage ich: Gern, und steige voll drauf ein. Alles andere finde ich total peinlich."

(apa) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?