Textlich erweist sich Dylan des Nobelpreises würdig

© APA - Austria Presse Agentur

Kultur
12/07/2020

Bob Dylan verkauft seine gesamten Song-Rechte

Universal Music hat die Rechte an mehr als 600 Songs erworben, darunter Hits wie "Blowin' in the wind" und "The Times They Are A-Changin'".

Musiklegende Bob Dylan hat seinen gesamten Songkatalog verkauft: Universal Music hat die Rechte an mehr als 600 Songs erworben, darunter Hits wie "Blowin' in the wind", "The Times They Are A-Changin'" und "Like a Rolling Stone".

Der bahnbrechende Deal könnte der größte Erwerb von Musikverlagsrechten eines einzelnen Künstlers sein, schreibt die New York Times. Wie viel Universal Music dafür zahlte, ist nicht bekannt - laut Schätzungen mehr als 300 Millionen US-Dollar.

Dylans Werk umfasst Songs aus mehr als sechs Jahrzehnten. Er war der erste Songwriter, der mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde. Dylan verkaufte weltweit mehr als 125 Millionen Tonträger. Seine Songs wurden mehr als 6000 Mal neu aufgenommen, u. a. von Adele, Guns N' Roses und Bob Marley.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.