© gemeinfrei

Louvre von Lens
02/07/2013

Besucherin beschmiert Delacroix-Gemälde

Das berühmte Gemälde "Die Freiheit führt das Volk" wurde von einer Besucherin mit Filzstift bekritzelt.

Eine Besucherin hat das berühmte Gemälde "Die Freiheit führt das Volk" im Louvre von Lens beschmiert. Kurz vor Schließung des Museums am Donnerstagabend habe die Frau mit einem Filzstift auf dem riesigen Ölgemälde herumgekritzelt, erklärten der berühmte Pariser Louvre und der neu eröffnete Louvre-Lens. Sie sei sofort von einem Wächter und einem anderen Besucher gestoppt und später an die alarmierte Polizei übergeben worden. Die 28-Jährige wurde festgenommen.

Keine nachhaltige Beschädigung

Dem ersten Eindruck nach sei das Bild nicht nachhaltig beschädigt, die Schmiererei sei vermutlich leicht zu entfernen, erklärten die Museen. Noch am Donnerstagabend sollte eine Restauratorin die Schäden begutachten und darüber entscheiden, ob das berühmte Werk aus der Ausstellung entfernt werden muss.

"Die Freiheit führt das Volk" des Malers Eugène Delacroix ist eines von mehreren Meisterwerken, die der berühmte Pariser Louvre seiner im Dezember neu eröffneten Zweigstelle im nordfranzösischen Lens für ein Jahr geliehen hat. Das 1830 entstandene Werk ist inspiriert von der Pariser Julirevolution.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.