© REUTERS/LISI NIESNER

Kultur

Beckmann-Selbstporträt ist teuerstes Werk bei Auktion in Deutschland

Das Werk aus dem Jahr 1943 wechselte um 23 Millionen den Besitzer. Der Weltrekord von 2017 wurde damit nicht gebrochen

12/02/2022, 10:16 AM

Max Beckmanns „Selbstbildnis gelb-rosa“ ist am Donnerstag in Berlin für einen Rekordpreis von 20 Millionen Euro versteigert worden. Das ist das bisher höchste Ergebnis für ein Kunstwerk bei einer Auktion in Deutschland. Das 1943 entstandene Werk des Malers und Bildhauers war zuvor vom Auktionshaus Grisebach auf 23 Millionen Euro geschätzt worden. Der Weltrekord für ein Gemälde des 1950 verstorbenen Malers wurde damit allerdings nicht überboten: Er wurde 2017 in London mit 36 Millionen Pfund (damals umgerechnet rund 41 Millionen Euro) für das Gemälde "Hölle der Vögel" erreicht.

 

Das bisher teuerste in Deutschland versteigerte Gemälde stammte ebenfalls von Beckmann. 2018 wurde für „Die Ägypterin“ ebenfalls in Berlin ein Preis von 4,7 Millionen Euro erzielt.

Die aktuelle Versteigerung hatte bei 13 Millionen begonnen und erreichte nach dreieinhalb Minuten weitgehend in siebenstelligen Schritten das höchste Gebot für die Bieternummer 469. Ersteigert wurde das Werk nach Angaben des Auktionshauses von einer Sammlung in der Schweiz. Nähere Informationen gab es nicht. Mit den Nebenkosten sind 23,2 Millionen Euro zu zahlen.

Gemälde bleibt in der Schweiz

Das Selbstbildnis Beckmanns (1884-1950) stammt aus einer Schweizer Privatsammlung. Der Künstler malte das Werk während seines Exils in Amsterdam, wohin er nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland emigriert war. Im Gemälde selbst finden sich allerdings keine direkten Hinweise auf die damalige Weltlage. Beckmann schenkte es seiner Frau Mathilde „Quappi“ Kaulbach, die es bis zu ihrem Tod 1986 behielt.

Das „Selbstbildnis gelb-rosa“ war den Angaben zufolge eines der raren Selbstporträts, das sich noch in privater Hand befand. Zuletzt waren auf dem internationalen Markt das „Selbstbildnis mit Trompete“ 2001 für umgerechnet gut 23 Millionen Euro und vier Jahre später das „Selbstbildnis mit Glaskugel“ für mehr als 17 Millionen Euro in New York versteigert worden.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Beckmann-Selbstporträt ist teuerstes Werk bei Auktion in Deutschland | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat