© APA - Austria Presse Agentur

Kultur
08/10/2020

Auf Theater verzichten? Albertina-Chef fühlt sich missverstanden

Klaus Albrecht Schröder: "Ich bin kein Theater-Hasser"

von Thomas Trenkler

Klaus Albrecht Schröder, Direktor der Albertina,  schlug am Sonntag im KURIER vor, auf das Theater  zu verzichten, bis die Corona-Krise bewältigt ist: „Wir werden die Zeit auch ohne das Lebensmittel Theater überleben. Und wenn wir konsequent die Maske tragen, verkürzen wir die Zeit, bis wir wieder ins Theater gehen können.“

Schröder traf damit einen wunden Punkt: Viele Theater- und Operndirektoren reagierten mit einem Aufschrei,  darunter Herbert Föttinger vom Josefstädter Theater und Neo-Staatsopernchef Bogdan Roščić (ein Gastkommentar von ihm erschient im morgigen KURIER). Grundtenor: Der Albertina-Direktor verlange die Schließung der Theater, nur um sein Museum zu retten.

Harald Posch, Direktor des Werk X, meint: „Ich freue mich immer, wenn Kollegen über den Tellerrand ihrer spezifischen Kunstgattung auch für andere Genres gesteigertes Interesse zeigen. Dem Theater-Kollegium aber via Interview ausrichten zu lassen, wie sie während der Pandemie ihre Geschäfte zu führen hätten, ist nicht nur dreist, sondern zeigt, dass sich hier offenbar jemand im Stile eines Hobbyvirologen als  Amateurgesundheits- und Kulturpolitiker versucht und dies gleich mal mit recht autoritären Vorschlägen einleitet.“ Unter dem Vorwand der Lebensrettung „alle Bühnen zusperren zu wollen“  habe ja etwas vom Kunstverständnis der Ursula Stenzel.“

Schröder fühlt sich allerdings missverstanden. Denn im Interview taucht das Wort „Schließung“ mit keiner Silbe auf. Der Albertina-Direktor wollte bloß appellieren – an die Vernunft, wie er dem KURIER sagte: „Meiner Meinung nach ist das basale Grundrecht auf Gesundheit und Unversehrheit höher zu bewerten als Kunst und Kultur. Das ist auch der Grund, warum wir derzeit in der Albertina keine Großveranstaltungen – keine Eröffnungen mit tausenden Besuchern, keine Konzerte und keine  Lesungen – anbieten. Weil ich nicht will, dass die Albertina ein Super-Spreader wird.“ Er sei "kein Theater-Hasser".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.