Kultur 12.03.2012

ATV2 holt die Opernstars ins Wohnzimmer

In dem Format "Bravissimo!" zeigt der österreichische Privatsender 21 Opernübertragungen pro Jahr aus New York und Zürich.

Unter dem Titel "Bravissimo! Das exklusive Opernprogramm auf ATV2 " werden ab dem 8. April sonntags am späten Nachmittag "die besten Produktionen der Metropolitan Opera New York sowie des Zürcher Opernhauses präsentiert".
In österreichischer TV-Erstausstrahlung gibt es dann 21 Opern pro Jahr – elf aus der Met und zehn aus Zürich. Den Auftakt macht die "Carmen" aus Zürich mit u.a. Jonas Kaufmann und Franz Welser-Möst am Pult.

Es folgen zahlreiche große Namen – u.a. Anna Netrebko, Roberto Alagna, Thomas Hampson, Cecilia Bartoli – und populäre Werke (etwa 2013 der "Ring des Nibelungen" in der aufwendigen Met-Inszenierung von Robert Lepage).
"Wir sind damit wohl weltweit der einzige kommerzielle Sender, der 21 Opern ausstrahlt", sagt ATV -Geschäftsführer Ludwig Bauer. Eigentümer Herbert Kloiber ergänzt: "Nachdem der ORF seinem Kulturauftrag nicht nachkommt – wir machen das. Das ist nicht an den Quoten zu messen, es geht nur um die Qualität."

Der Intendant der Salzburger Festspiele Alexander Pereira, der als Zürcher Opernchef für die nun übertragenen Inszenierungen verantwortlich zeichnete, bezeichnete "Bravissimo" als "Hoffnungsschimmer".
Und Pereira kündigte an: Salzburg werde in Zukunft "medial wesentlich präsenter sein als es bisher der Fall war". Nicht ausgeschlossen ist, dass künftig auch Opern aus Salzburg am ATV-Programm stehen werden.

( Kurier ) Erstellt am 12.03.2012