© Pertramer

Auszeit
07/29/2013

Alexander Böck verlässt Bauchklang

Mit Böck verlässt ein langjähriges Mitglied die heimischen Beatboxer. Die Band legt 2014 eine Pause ein.

Die heimische Vocal-Groove-Combo Bauchklang wird es im kommenden Jahr in dieser Form nicht mehr geben. Denn mit Ende des Jahres wird Alexander Böck (Human Bass) Bauchklang aus privaten Gründen verlassen. Beim Auftritt am Popfest war von der nun verkündeten Trennung jedoch nichts zu spüren. "Die Entscheidung wurde intern schon länger getroffen", sagte Bauchklang-Mitglied Gerald Huber gegenüber dem KURIER. Nun ging man damit auch an die Öffentlichkeit. "Die Entscheidung von Alexander ist natürlich schmerzhaft für uns, aber wir respektieren sie", so der Beatboxer.

Konzerte

Die folgenden Auftritte sind laut Huber aber nicht gefährdet: "Alexander wird die restlichen Konzerte 2013 auf jeden Fall noch mit dabei sein." Dann ist vorerst mal Schluss. Eine Ende, also eine Auflösung der Band, steht laut Huber aber "keinesfalls" im Raum. Vielmehr will man die Pause kreativ nutzen und über "ein neues Konzept nachdenken".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.