Pisa schaut fern
03/28/2022

Suppenfantasie

Forellen auf der Skipiste, und die kleinen Stelzen feiern ein Fest

von Peter Pisa

Singt die Frau im Werbefernsehen tatsächlich mit ihrer Zuckerlstimme zehn Mal am Tag:

„Jede Suppe braucht ein Wohnzimmer ...?“

Möglich wär’s ja. Kürzlich hat ein Skifahrer im TV geraunzt, die Piste tauge ihm gar nicht, denn: „Zu viele Forellen.“ Außerdem soll man immer nur jenen Salat kaufen, der „nicht freundlich“ ist. Flüstert der Strunk schmutzige Wörter, ist er vielleicht vitaminreicher. Und ein Tänzer wurde gelobt, weil er „ein wunderschönes Baguette“ gezeigt hat. (Ist doch spannender als: Welle, nicht bräunlich, Paket. Es lebe die Fantasie!)

Sogar Lammstelzen werden jetzt „konfirmiert“, wie es in einer ORF-Sendung hieß. Es waren kleine Stelzen, und wahrscheinlich werden sie dadurch in die Gemeinschaft der großen, älteren aufgenommen. Seltsam ist nur, warum das in der Küche geschehen muss, in einem Topf mit Öl.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare