Pisa schaut fern
08/06/2020

Schwiff

"Pisa schaut fern": Der erste Politiker hat sich für sein Geschwafel entschuldigt, ein bisschen unbeholfen noch.

von Peter Pisa

Es wirkt.

Nachdem wochenlang Politiker im Fernsehen keine Fragen beantwortet haben, sondern über irgendetwas anderes geredet haben, was ihnen halt so gepasst hat, und für ihr Geschwurbel kritisiert wurden, hat sich nun der erste Politiker, ein Wiener Bezirkspolitiker, am Riemen gerissen. Im Gespräch mit einer (übrigens schwer auszuhaltenden) „Chefreporterin“ des Senders Puls 24 hatte er kurz das Interviewthema verlassen. Er lobte nämlich einen Kollegen von ihm, der Kopetzki habe Großartiges geleistet ... was eine Information war, die bestimmt nicht allgemeines Interesse auf sich zog.

Aber das merkte der Mann selbst und sagte deshalb: „Entschuldigung, jetzt bin ich ein bissl abgeschwiffen.“

Ganz korrekt war das jetzt noch nicht formuliert.

Aber der Schweif wird schon noch kommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.