Pisa schaut fern
11/25/2021

Angriff

Was sich seit dem 12. Jänner 1969 geändert hat. Oder auch nicht

von Peter Pisa

Frage an eine 28-jährige Wienerin: „Wieso sind Sie nicht geimpft?“ – „I hab einfach keine Zeit gehabt.“ – „Haben Sie nicht Angst, Sie könnten’s bekommen?“ – „Eigentlich, auf das hab ich noch net dacht.“

Wechsel zu Mann mit Bart, etwa Mitte 30. Er sagt: „Das Virus wird immer da sein.“ – „Das wissen Sie?“ – „Ja, das ist mir schon klar.“ – „Trotzdem lassen Sie sich nicht impfen?“ – „Naja, schauen Sie, die Gefahr nimmt man nie so ... nie so in Angriff, also so ... in (er verschluckt das folgende Wort, weil er merkt, dass es nicht besser wird) in Aschein.“

Die Dialoge stammen aus der ORF-Straßenbefragung vom 12. Jänner 1969. Reporter Max Eissler wurde später Chefredakteur des Landesstudios Wien. 2002 ist er gestorben. Die „ZiB 2“ hat aus aktuellem Anlass die Wiederholung gebracht. Es ging damals um Kinderlähmung. Verbessert hat sich kaum etwas, vielleicht der Aschein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.