Pisa schaut fern
07/02/2020

Abnutschen

"Pisa schaut fern": Hat man das richtige Werkzeug, lassen sich Fische vom Koch sogar filtrieren.

von Peter Pisa

Ein Moderator schaute auf ProSieben einem Koch zu und sagte: „Ich esse sehr gern Fisch, habe aber immer Probleme beim Filtrieren.“ Jaja, das Filtrieren.

Es funktioniert nur gut, wenn man Nutschen daheim hat. Man legt in die Nutsche, die ja nichts anderes ist als ein Trichter aus Porzellan, ein rundes Filterpapier. Jetzt steckt man den Fisch, der vorher gewaschen wurde, hinein.

Die Nutsche wird auf einer Saugflasche mit Gummiring platziert und mittels Vakuumschlauchs an eine Vakuumpumpe angeschlossen. Das ist keine Hexerei. Nun muss nur noch der Rundfilter angefeuchtet werden, damit er durch den Unterdruck angesaugt wird. Schon wird abgenutscht: Das Wasser tröpfelt in die Flasche, in der Nutsche bleibt der herrlich trockene Fisch zurück.

Er muss nur noch gebraten oder gedämpft werden.

Und filetiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.