© Braunrath Birgit

BEAGLE DARIA
12/22/2019

Weihnachtsduft in jedem Raum

Perfekt ausgestochen? Das interessiert Daria nicht. Sie fände Kekse im Familienpizzaformat wesentlich kundenfreundlicher.

von Birgit Braunrath

Es ist angerichtet. Allerdings nicht für Daria. Und das will sie so nicht hinnehmen. Einmal im Jahr findet ihr Herrl die Küche, bäckt mit Zirkel, Geodreieck, Millimeterpapier und viel Hingabe die schönsten, besten, duftendsten Kekse der Welt – und Daria darf die dann nur von schräg unten beim Trocknen der Glasur anschauen?

Sicher nicht. Der Menschenspruch „Man isst auch mit den Augen“ ist unserem Hund gänzlich fremd. Daria isst mit dem Mund. Nein, sie frisst mit dem Maul, um bei der Wahrheit zu bleiben. Ihre Augen braucht sie dazu nicht.

Denn ob die Kekse schön ausgestochen und gestochen schön verziert sind, interessiert sie nicht. Im Gegenteil, sie fände Kekse im Familienpizzaformat wesentlich kundenfreundlicher, da hätte man wenigstens etwas zu kauen. Denn dass sich die Menschen diese schlanken, hochgewachsenen, hauchdünn ausgerollten, halbseitig schokoladisierten Tannenbäume aus Butter, Zucker und Ei langsam auf der Zunge zergehen lassen, ist ihr völlig unverständlich.

Daria, der halbe Weihnachtshund

Der Beagle ist ein Meutehund und daher über Generationen darauf gepolt, reinzuhauen, sobald etwas da ist, so viel, wie da ist, und so schnell man nur kann. Bevor der Rest der Meute zuschlägt.

Also im Prinzip eh das weihnachtliche Familienessritual der Zweibeiner. Die hauen auch rein, als gäb’s kein Morgen – oder zumindest morgen kein Essen.

Daria fand aber mit der Zeit heraus, dass Weihnachten besser riecht, als es ist: Die Kekse werden streng beaufsichtigt, ehe sie in gut verschlossenen Dosen landen. Das 3-D-Gänsekino im Backrohr ist für Daria nur zum Anschauen da. Und die Schokolade, die plötzlich auf Nadelbäumen wächst, darf man als Hund auch nicht ernten. Und so gab es sehr bald auch für Daria Kekse, mit viel Liebe, aber ohne Zucker gebacken.

Und dafür gibt es einen guten Grund: Daria ist ein halbes Christkind. Da sie an einem 24. Juni geboren ist, hat sie jeden 24. Dezember Halbgeburtstag, heuer zum Beispiel den neuneinhalbten. – Nicht dass uns das bei anderen Familienmitgliedern überhaupt in den Sinn käme. Wer feiert schon halb? Kein Mensch! Daria eh auch nicht. Sie feiert ganz und gar – bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Bestimmt auch heuer zu Weihnachten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.