Kolumnen
09/28/2020

Social Detox

Pauschalvorwürfe - das schleichende Gift, das die Gesellschaft zersetzt.

von Birgit Braunrath

Kann eine ganze Gesellschaft entgiften? Wenn, dann wäre es jetzt an der Zeit. Das schleichende Gift, das den Zusammenhalt zersetzt, heißt Schuldzuweisung. In Kombination mit dem Toxikum Verallgemeinerung richtet es soziale Zerbröselung an, wo zwischenmenschlicher Kitt dringend nötig wäre.

Junge Menschen wehren sich zurecht gegen die Pauschalverurteilung, ihre egoistische Feierlaune gefährde Wirtschaft und Risikogruppen. Es gibt viele Junge, die ihre Ausbildung trotz Corona vorantreiben und verantwortungsvoll agieren. Und es gibt andere, die kopflos feiern, als wären nicht sie selbst, sondern irgendwer anderer für ihr Morgen zuständig.

Menschen im Homeoffice wehren sich zurecht gegen die Pauschalverunglimpfung, sie würden wenig tun. Es gibt jene, die trotz vieler technischer Komplikationen härter und mehr denn je arbeiten. Und es gibt andere, die die Umstände zur Vertuschung ihrer Arbeitsvermeidung ausnützen.

Ältere Menschen wehren sich zurecht gegen die These, nur ihretwegen breche jetzt die Wirtschaft ein …

Pauschalvorwürfe vergiften alles, auch und vor allem die Motivation derer, die entschlossen sind, diese Krise gemeinsam zu stemmen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.