Kolumnen
26.08.2018

Vom Bundesliga-Coach zum Parksheriff

In Österreich wollen Fachleute lieber TV-Analytiker als abhängig von launischen Vereinsbossen sein.

Wenn Rapid die Europa League verpasst und danach keine Erfolge gegen die Intimfeinde aus Graz, Wien-Favoriten und Salzburg schafft, wird Goran Djuricin auch dessen moderates Verhalten gegenüber den grün-weißen Ultras nicht helfen. Dann wird er sich in die immer größer werdende Riege vereinsloser Trainer einreihen. Deren Ausgangsposition völlig unterschiedlich ist.

Ralph Hasenhüttl und Peter Stöger machten sich in Deutschland einen so guten Namen, dass sie gelassen pausieren und sondieren können. Die Ex-Rapid-Trainer Peter Pacult (zuletzt Albanien) und Zoran Barisic (früher Türkei, zur Zeit zu Gesprächen im seriöseren Slowenien) sahen sich mit brutalen Balkan-Sitten konfrontiert. Kurt Garger ist in China unterwegs. In Österreich wiederum wollen Fachleute wie Walter Kogler und Roman Mählich lieber TV-Analytiker als abhängig von launischen Vereinsbossen sein.

Weniger namhafte Kollegen marschieren zum Arbeitsamt. Der ehemalige Nationalspieler Herbert Gager indes geht täglich von 8 bis 16 Uhr in Uniform zu Fuß. Als Parksheriff.

An seinem gestrigen freien Samstag trafen zwei seiner Ex-Klubs aufeinander. Zur Erinnerung: Unter Gagers kurzzeitiger Regie hatte die Austria 22 Punkte erobert. Und im Sommer 2014 danach St. Pölten als Zweitdivisionär in zwei Europa-League-Quali-Spielen gegen den niederländischen Meister Eindhoven tapfer mitgehalten. Gager musste trotzdem gehen. Beim Regionalligaklub Mannsdorf verabschiedete er sich heuer selbst. Obwohl ihn im Marchfeld alle schätzen und sein 18-jähriger Sohn bereits in der Ersten spielt.

Gager, 48, gilt als kompromisslos. Auf dem Rasen genauso wie auf dem Asphalt. Parksünder brauchen gar nicht erst intervenieren. Der Besitzer der höchsten europäischen Trainer-Lizenz fühlt sich keineswegs zu gut für den Kontroll-Job. A) ist Gager sozial abgesichert; B) hält er sich mit 12 bis 16 Geh-Kilometern täglich für mögliche höhere sportliche Aufgaben fit. Es muss (und wird) ja nicht Rapid sein. Dort lauern genug andere auf den Schleudersitz.