Kolumnen
01.07.2018

Urlaubspartner

"Ohrwaschl": Urlaub ist für viele Beziehungen eine harte Belastung - für andere ist es die allerbeste Zeit.

Im   Urlaub, sagen Experten, lernt man den Partner wirklich kennen. Für viele Beziehungen ist das eine harte Belastung: Was, so ist mein Partner? Will ich den überhaupt? Auch die Tatsache, dass man im Urlaub endlich Zeit hat, einmal in Ruhe miteinander zu reden, kann hart sein. Wenn man zum Beispiel merkt, dass man die Stimme des Partners nicht mag, und das, was er sagt, auch nicht. Viele wünschen sich dann nach Hause zurück, wo man sich wieder friedlich anschweigen kann.

Mühsam kann es auch sein, viel Zeit miteinander in einem engen Hotelzimmer zu verbringen. Viele stellen da erst fest, Hoppla, ich habe ja einen Partner, wo kommt der denn auf einmal her? Viele sind da auch schon per Sie. Das kann den Erholungswert eines Urlaubs ganz schön drücken, vor allem, wenn das Bett sehr schmal ist.

Es soll aber auch Paare geben, die erleben im Urlaub ihre beste Zeit miteinander. Weil beide abenteuerlustig und humorbegabt sind und voller Neugier auf das Urlaubsland und auf einander.