Kolumnen
04/19/2021

Über Menschen

Die Anforderungen an den Gesundheitsminister in Pandemiezeiten sind einfach: Er muss nur ein Übermensch sein, das reicht.

von Birgit Braunrath

Neue Woche, neuer Minister. Österreichs K-Frage lautet: "Kann er’s?" Dabei ist das Anforderungsprofil für den Gesundheitsminister ganz einfach: Ein Übermensch soll er sein, das genügt, dann hat er das Virus – und vielleicht sogar den Koalitionspartner – im Nu im Griff.

Was aber ist das, ein Übermensch? Es fängt sich ja schon mit der Frage an: Was ist ein Mensch? Wie viele Kategorien gibt es da? – Übermensch, Untermensch ... sogar ein Unmensch ist ein Mensch. Aber woran erkennt man die alle?

Ein Beispiel: Wer einem Kind zeigen will, was ein Hund ist, geht auf allen vieren und macht "Wuff". Wie aber zeigt man einem Kind, was ein Mensch ist? – Gar nicht, weil die Artenvielfalt einfach zu groß ist. Deshalb hakt es ja derzeit auch ständig bei der Frage nach der "Rückkehr zur Normalität". Denn was für die einen "normal" ist, ist nicht das "Normal" der anderen.

Und so wird der neue Minister, auch wenn er vielleicht ein Übermensch sein mag, ganz schön zu kämpfen haben. Um Rückhalt bei den Menschen. Und weil es in einer Koalition nur allzu oft menschelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.