Kolumnen
10/01/2021

Tag des Kaffees: Hoch die Häferl!

Kaffee ist gesund, aber ungesund: Für alle ist etwas dabei.

von Guido Tartarotti

Heute ist österreichischer Nationalfeiertag, auch bekannt als internationaler Tag des Kaffees.

Der Kaffee ist ja – zusammen mit dem Spritzer – der Treib- und Schmierstoff, der die Maschine Österreich am Laufen hält. Bei uns trifft man einander nicht einfach, sondern man geht „auf einen Kaffee“, gerne auch „auf ein Kaffeetscherl“. Dort stellt man dann fest, was den einen vom anderen unterscheidet – Abends beim weißen Gespritzten werden diese Unterschiede dann wieder in „Is ja wurscht“ aufgelöst. Wer keinen Kaffee (und/oder Wein) trinkt, ist von diesem System faktisch ausgeschlossen.

Interessant ist ja: Kaffee ist, das belegen Tausende Studien, wahnsinnig gesund und gleichzeitig furchtbar ungesund. Es gibt praktisch kein Leiden, das man durch Kaffeekonsum nicht bekommen und anschließend mit Kaffee wieder kurieren kann.

Drei Tassen Kaffee trinkt der Österreicher am Tag. Wer will meine?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.